Rapid-Fans: Pfiffe und neue Kritik

 

Beim 1:1 des SK Rapid gegen Sturm Graz stand endlich wieder das Sportliche im Mittelpunkt.

Im ersten Heimspiel nach dem Skandal im Wiener Derby ließen sich die Fans nichts Strafbares zu Schulden kommen.

Uneinsichtig aufgrund der selbst verursachten Negativschlagzeilen der letzten Wochen zeigten sie sich trotzdem und suchen die Schuldigen nicht in den eigenen Reihen.

Mit zwei Transparenten rief der Block West den Verein dazu auf, "nicht vor den Medien und der Gesellschaft zu kapitulieren".

Kritik an Medien und Verhalten des Vereins

Der genaue Wortlaut des zuerst gezeigten Transparents: "Anstatt vor den Medien und der Gesellschaft zu kapitulieren, solltet ihr das Ende des sportlichen Stillstands forcieren!"

Doch damit nicht genug. Wenig später schlägt die Fanszene mit einem weiteren Plakat in dieselbe Kerbe und schoss sich ein weiteres Mal auf die Medien ein - diesmal jedoch, ohne den Verein in die Pflicht zu nehmen:

"Die Wahrheit biegen, bis sie bricht, das scheint des Journalisten Pflicht!"

Zudem wurden zum wiederholten Male "Journalisten - Terroristen"-Sprechchöre angestimmt. Von Einsicht ist weiter keine Spur.

Pfiffe gegen eigene Mannschaft, Fingerzeig von Petsos

Auch mit der Leistung der eigenen Mannschaft war die Fan-Tribüne nicht einverstanden.

Mit Pfiffen wurde das Team nach dem 1:1 verabschiedet. Thanos Petsos wurde schon bei seiner Auswechslung mit einem Pfeifkonzert verabschiedet.

Das löste beim Deutsch-Griechen eine Reaktion aus. Der defensive Mittelfeldspieler, der bis Sommer auf Leihbasis bei Rapid weilt und auf eine weitaus erfolgreichere Zeit bei den Grün-Weißen zurückblickt, antwortete mit einem Fingerzeig.

Beim Abgang legte er sich den Zeigefinger auf den Mund, eine klare Aufforderung an die Fans, ruhig zu sein. Das Verhältnis ist angespannt. Aktuell scheint es sich der harte Kern tatsächlich mit allen zu verscherzen.

In sozialen Netzwerken und Foren distanzieren sich jedoch bereits viele Fans davon, eigene Spieler und die Mannschaft auszupfeifen.


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Die Bilder der 23. Runde der Bundesliga:

Bild 1 von 63

Salzburg - St. Pölten 4:0

Bild 2 von 63 | © GEPA
Bild 3 von 63 | © GEPA
Bild 4 von 63 | © GEPA
Bild 5 von 63 | © GEPA
Bild 6 von 63 | © GEPA
Bild 7 von 63 | © GEPA
Bild 8 von 63 | © GEPA
Bild 9 von 63 | © GEPA
Bild 10 von 63 | © GEPA

Rapid-Sturm 1:1

Bild 11 von 63
Bild 12 von 63
Bild 13 von 63
Bild 14 von 63
Bild 15 von 63
Bild 16 von 63
Bild 17 von 63
Bild 18 von 63
Bild 19 von 63
Bild 20 von 63
Bild 21 von 63

SV Mattersburg - Austria 2:1 (1:1)

Bild 22 von 63 | © GEPA
Bild 23 von 63 | © GEPA
Bild 24 von 63 | © GEPA
Bild 25 von 63 | © GEPA
Bild 26 von 63 | © GEPA
Bild 27 von 63 | © GEPA
Bild 28 von 63 | © GEPA
Bild 29 von 63 | © GEPA
Bild 30 von 63 | © GEPA
Bild 31 von 63 | © GEPA
Bild 32 von 63 | © GEPA
Bild 33 von 63 | © GEPA
Bild 34 von 63 | © GEPA
Bild 35 von 63 | © GEPA
Bild 36 von 63 | © GEPA
Bild 37 von 63 | © GEPA

Wolfsberger AC - Admira 1:3

Bild 38 von 63 | © GEPA
Bild 39 von 63 | © GEPA
Bild 40 von 63 | © GEPA
Bild 41 von 63 | © GEPA
Bild 42 von 63 | © GEPA
Bild 43 von 63 | © GEPA
Bild 44 von 63 | © GEPA
Bild 45 von 63 | © GEPA
Bild 46 von 63 | © GEPA
Bild 47 von 63 | © GEPA
Bild 48 von 63 | © GEPA

LASK - Altach 2:0

Bild 49 von 63 | © GEPA
Bild 50 von 63 | © GEPA
Bild 51 von 63 | © GEPA
Bild 52 von 63 | © GEPA
Bild 53 von 63 | © GEPA
Bild 54 von 63 | © GEPA
Bild 55 von 63 | © GEPA
Bild 56 von 63 | © GEPA
Bild 57 von 63 | © GEPA
Bild 58 von 63 | © GEPA
Bild 59 von 63 | © GEPA
Bild 60 von 63 | © GEPA
Bild 61 von 63 | © GEPA
Bild 62 von 63 | © GEPA
Bild 63 von 63 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid nach 1:1 gegen Sturm uneinig: "Das gab es noch nie"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare