Rapid-Arzt grübelt nach "Pannenserie"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die aktuelle Verletzungsmisere bringt auch Rapids Klub-Arzt Benno Zifko ins Grübeln.

"Derartige Häufungen sind in der Unfall-Chirurgie ein übliches Phänomen. Doch fünf schwere Verletzungen in fünf Tagen, alle bei Stammspielern - eine solche Pannenserie habe ich noch nie erlebt. Aber da gibt es keinen Schuldigen. Alles waren Unfälle, Fouls, Schläge, Zusammenstöße", erklärt der Mediziner in der "Krone".

Schrammel, Mocinic, Wöber, Schösswendter und Jelic zogen sich langwierige Verletzungen zu.

"Ich habe auch wegen des Rasens nachgefragt, aber an dem liegt es nicht, das haben mir die Spieler bestätigt. Keiner war nach der Pause überspielt, alle sind durchtrainiert, waren fit", rätselt Zifko.

Der "Major" antwortet seinen Kritikern:

Textquelle: © LAOLA1.at

Kein Visum! Munas Dabbur darf nicht ins Salzburg-Camp

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare