Rapids perfekter Matchplan

 

Rapid gelang im 326. Wiener Derby gegen die Austria mit dem 4:0-Auswärtssieg im Happel-Stadion der höchste Derbysieg seit 37 Jahren. Damals, am 28. März 1981, triumphierten die Hütteldorfer mit 5:1.

Ausschlaggebend für den dritten grün-weißen Derbyerfolg in dieser Saison vor 11.267 im Happel-Stadion war laut Goran Djuricin der perfekte Matchplan.

"Es war von Anfang an ein Spiel, das wir nicht so oft spielen. Wir haben auf Konter gespielt und das ist voll aufgegangen", freute sich der SCR-Coach.


Schobi: "Deswegen habe ich Stürmer gespielt"

Denn dies sei nicht immer der Fall. "Man hat manchmal einen guten Matchplan und verliert, manchmal einen schlechten Plan und gewinnt trotzdem. Ich freue mich, dass wir heute einen guten Matchplan hatten und auch gewonnen haben", so der Wiener.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg war die Überlegung, Philipp Schobersberger als Solostürmer einzusetzen.

„Wir wollten die Räume hinter der Abwehr ausnützen, deswegen habe ich Stürmer gespielt. Uns ist zu Gute gekommen, dass die Austria auch Fußball spielen wollte. Da tun wir uns immer leichter, weil wir mehr Räume haben“, erklärte der Blondschopf.

Die besten Bilder der 30. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 61

Sturm Graz - SV Mattersburg 3:0

Bild 2 von 61
Bild 3 von 61
Bild 4 von 61
Bild 5 von 61
Bild 6 von 61
Bild 7 von 61
Bild 8 von 61
Bild 9 von 61
Bild 10 von 61
Bild 11 von 61
Bild 12 von 61
Bild 13 von 61
Bild 14 von 61
Bild 15 von 61

Altach - WAC 2:1

Bild 16 von 61 | © GEPA
Bild 17 von 61 | © GEPA
Bild 18 von 61 | © GEPA
Bild 19 von 61 | © GEPA
Bild 20 von 61 | © GEPA
Bild 21 von 61 | © GEPA
Bild 22 von 61 | © GEPA
Bild 23 von 61 | © GEPA
Bild 24 von 61 | © GEPA
Bild 25 von 61 | © GEPA
Bild 26 von 61 | © GEPA
Bild 27 von 61 | © GEPA
Bild 28 von 61 | © GEPA
Bild 29 von 61 | © GEPA
Bild 30 von 61 | © GEPA
Bild 31 von 61 | © GEPA

Austria Wien - SK Rapid 0:4

Bild 32 von 61 | © GEPA
Bild 33 von 61 | © GEPA
Bild 34 von 61 | © GEPA
Bild 35 von 61 | © GEPA
Bild 36 von 61 | © GEPA
Bild 37 von 61 | © GEPA
Bild 38 von 61 | © GEPA
Bild 39 von 61 | © GEPA
Bild 40 von 61 | © GEPA
Bild 41 von 61 | © GEPA
Bild 42 von 61 | © GEPA
Bild 43 von 61 | © GEPA
Bild 44 von 61 | © GEPA
Bild 45 von 61 | © GEPA

Admira - Red Bull Salzburg 2:6

Bild 46 von 61 | © GEPA
Bild 47 von 61 | © GEPA
Bild 48 von 61 | © GEPA
Bild 49 von 61 | © GEPA
Bild 50 von 61 | © GEPA
Bild 51 von 61 | © GEPA
Bild 52 von 61 | © GEPA
Bild 53 von 61 | © GEPA
Bild 54 von 61 | © GEPA
Bild 55 von 61 | © GEPA
Bild 56 von 61 | © GEPA
Bild 57 von 61 | © GEPA
Bild 58 von 61 | © GEPA
Bild 59 von 61 | © GEPA
Bild 60 von 61 | © GEPA
Bild 61 von 61 | © GEPA

Rapid-Sieg hätte höher ausfallen können

Djuricin zeigte sich jedenfalls sehr angetan vom Auftritt seiner Elf: "In der ersten Hälfte haben wir recht guten Fußball gespielt. Wir haben ein anderes Gesicht gezeigt, vor allem im Umschaltspiel. Das freut mich. Wir waren gut und sehr effizient."

Und Kapitän Stefan Schwab ergänzte: "Wir waren heute clever, richtig clever. Die Mannschaftsleistung war überragend, alle waren richtig stark."

Der Sieg hätte auch durchaus noch höher ausfallen können, aber „ich glaube recht viel deutlicher als ein 4:0 geht es auswärts nicht gegen die Austria. Der höchste Derbysieg seit so langer Zeit macht uns stolz und glücklich. Wir haben die Austria an die Wand gespielt, haben sie aus dem eigenen Stadion geschossen", resümierte Schobesberger.


"Die Bilanz in dieser Saison ist toll"

Damit bleibt Rapid in dieser Saison gegen die Violetten ungeschlagen. Drei Siege (alle im Happelstadion) und zwei Remis stehen zu Buche.

"Die Bilanz in dieser Saison ist toll, wobei ich mir gewünscht hätte, ein Heimderby zu gewinnen. Das ist uns heuer wieder nicht gelungen. Es wird nächste Saison Zeit“, gab es von Thomas Murg bereits eine Kampfansage für das kommende Spieljahr.

Abschließender Zusatz: "Heute ist ein super Tag für uns Rapidler. Ich freue mich für die Fans, die heute wieder zahlreich da waren. Es fühlt sich an wie ein Heimspiel. Das haben wir auch am Rasen gezeigt. Wir waren klar besser."

Textquelle: © LAOLA1.at

Schlusslicht West Bromwich macht ManCity zum Meister

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare