Rapid: Goran Djuricin kontert Streit-Gerüchte

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ruhe scheint beim SK Rapid auch nach dem 2:1-Sieg gegen Wacker Innsbruck keine einzukehren.

Trainer Goran Djuricin sah sich zuletzt auch Gerüchten konfrontiert, wonach es Streitigkeiten mit Co-Trainer Thomas Hickersberger bzw. Fitness-Coach Toni Beretzki gibt.

Im "Kurier" reagiert der 43-Jährige emotional: "Ich wollte Hicke unbedingt zurückholen. Unser Austausch kann in der Emotion auch mal lauter werden, aber immer mit Respekt und ohne Streit."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Streitigkeiten mit Beretzki hätten nicht dazu geführt, dass er zuletzt nicht bei den Spielen war. Stattdessen war der Fitness-Betreuer der Grün-Weißen auf Dienstreise nach Los Angeles zu Ernährungspartner "Herbalife" unterwegs.

"Toni ist für das Fitness-Konzept im gesamten Verein zuständig. Deswegen hat er David Lechner als Assistent aufgebaut. Und im Sommer ist auch Rafael Pollack neu zu den Profis gekommen. Ich bin mit unserem Staff wirklich zufrieden", erklärt Djuricin.


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Wacker-Fans mit Stellungnahme nach SCR-Match

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare