Polizei-Bilanz nach Wr. Derby

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rund um das Wiener Derby zwischen Austria und Rapid (0:1) vor 14189 Zuschauern im Ernst-Happel-Stadion gab es auch unschöne Szenen.

Die Polizei zieht in einer Aussendung Bilanz: "Bereits im Vorfeld des Spiels kam es zu Ausschreitungen und zahlreichen Übertretungen des Pyrotechnik-Gesetzes. Insbesondere nach Spielende wussten sich zahlreiche 'Fans' nicht zu benehmen. Vier Personen wurden festgenommen, davon zwei wegen Widerständen gegen die Staatsgewalt und zwei wegen aggressiven Verhaltens. Weiters kam es zu einer Vielzahl an Anzeigen aufgrund von Körperverletzungen, Ordnungsstörungen, Anstandsverletzungen und Übertretungen des Pyrotechnik-Gesetzes. Die Polizei musste mehrfach Pfefferspray einsetzen, um Übergriffe auf Beamten zu unterbinden."

Insgesamt standen rund 400 Polizisten im Einsatz.


Textquelle: © LAOLA1.at

Justin Timberlake tritt bei der Super Bowl LII auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare