Salzburg-Profi vor Winter-Abgang

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vieles deutet darauf hin, dass Paulo Miranda sich nach zweieinhalb Jahren wieder aus Salzburg verabschiedet. Wie die "Krone" berichtet, ist es wahrscheinlich, dass der Innenverteidiger in der Winterpause in seine Heimat Brasilien zurückkehrt.

Gremio Porto Alegre und Atletico Mineiro gelten als Interessenten für den 29-Jährigen, dessen Vertrag bei den "Bullen" eigentlich noch bis Sommer 2019 läuft.

Dem Südamerikaner wird allerdings Heimweh nachgesagt. "Es ist für einen Spieler sehr wichtig, dass er sich wohl fühlt", sagt RBS-Sportchef Christoph Freund.

VIDEO: Halbleeres Stadion - das sagen die ÖFB-Fans!

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)


Freund weiter: "Wir befinden uns mit Paulo immer im Austausch. Er hat sich bisher immer sehr fair und korrekt verhalten, uns immer auf dem Laufenden gehalten." Aktuell würden jedoch keine Angebote für den Brasilianer vorliegen.

Miranda ist im Sommer 2015 vom FC Sao Paulo in die Mozartstadt gekommen, hat dort seither zwei Mal das Double gewonnen und insgesat 89 Pflichtspiele absolviert. In der laufenden Saison stand der Abwehrspieler 15 Mal in der Startelf der Salzburger, die mit ihm in der Innenverteidigung lediglich sechs Gegentreffer kassiert haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Darum zieht es sich bei Philipp Schobesberger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare