Lederer will Trainer bei der Admira bleiben

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein Abschied von Oliver Lederer als Trainer von der Admira deutet sich in der Winterpause nicht an.

Nach dem 2:2 beim SKN St. Pölten bekräftigt der 38-Jährige, bei den Südstädtern weiterarbeiten zu wollen. "Ich bin mit Leib und Seele Admira-Trainer und solange ich das sein darf werde ich es auch sein", so Lederer gegenüber "Sky".

Zuletzt hattte der SCR Altach darum gebeten, in Gespräche mit dem Coach der Niederösterreicher zu treten. Dieser sieht seine Mission aber noch nicht als erfüllt.

"Wir können noch viel erreichen"

"Ich glaube, dass der Prozess noch lange nicht abgeschlossen ist und wir noch viel erreichen können", betont Lederer, der noch einen Vertrag bis 2018 bei der Admira hat.

Vom Interesse aus Altach zeigte er sich zuletzt geschmeichelt: "Wenn man beim Tabellenführer Kandidat sein darf, ist das auch ein Kompliment für den ganzen Verein Admira."

Auch ein Gespräch mit Altach-Sportdirektor Georg Zellhofer soll stattgefunden haben. Altach dürfte sich nun aber nach einer anderen Lösung umsehen müssen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Franco Foda bei Abschied von Uros Matic emotional

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare