Das sagt Glasner zu RBS-Gerücht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Oliver Glasner gilt als heißer Nachfolge-Kandidat, sollte RB-Salzburg-Coach Marco Rose im Sommer dem Ruf der deutschen Bundesliga folgen.

"Sky" will wissen, dass der LASK-Trainer in seinem Vertrag, der noch bis 2022 läuft, eine Ausstiegsklausel hat. Auf das Gerücht angesprochen meint Glasner: "Es gibt immer wieder etwas, mit dem man nicht rechnet, auf das man angesprochen wird. Es ist immer schön, bei erfolgreichen Vereinen vielleicht im Gespräch zu sein, aber damit beschäftige ich mich nicht. Ich beschäftige mich nur mit meiner Mannschaft."

Für den 43-Jährigen wäre es eine Rückkehr, er war von 2012 bis 2014 Co-Trainer unter Roger Schmidt bei den "Bullen".


In der 5. Ausgabe von "LAOLA1 On Air - Der Sport-Podcast" geht es um den LASK und die Wandlung vom Chaos-Klub zum Vorzeige-Verein. Wir hören über die Sternstunde gegen Inter Mailand in den Achtzigern, erfahren skurrile Anekdoten aus den 90ern und gelangen über die Reichel-Ära in die schwarz-weiße Neuzeit mit dem Jahrhundert-Projekt. Hier anhören:


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg vor Innenverteidiger-Verpflichtung

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare