Neues Stadion: Austria hofft auf Fan-Boom

Aufmacherbild Foto:
 

Vom neuen Stadion, das im kommenden Juli eröffnet werden soll, verspricht sich der FK Austria Wien einen klaren Zuschauer-Zuwachs.

"Wir haben im Osten 400.000 Sympathisanten, da ist einiges an Potenzial vorhanden", sagt Vorstand Markus Kraetschmer in der "Krone". Die Verlängerung der U-Bahn-Linie U1 bis zur Generali Arena sieht er als wichtigen Bonuspunkt.

Langfristig sei das Ziel ein Zuschauerschnitt von 12.500 Fans. Kraetschmer setzt dabei auf den "Aha-Effekt": "Studien zeigen, dass immer dort, wo etwas geboten wird, auch der Zusachuerzuspruch steigt."

In der aktuellen Saison kommt die Austria nach vier Heimspielen im Ernst-Happel-Stadion laut Statistik der Bundesliga auf einen Schnitt von 6.309 Besuchern, in der Vorsaison waren es 7.922 im Schnitt. Die letzte Saison in der alten Generali-Arena bestritten die Veilchen vor durchschnittlich 7.164 Zuschauern.

Auch in der letzten Meister-Saison 2012/13 lag der Schnitt am Ende mit 9.679 Besuchern klar unter dem langfristigen Ziel Kraetschmers.

VIDEO: Die Gleichenfeier in der Generali Arena

Textquelle: © LAOLA1.at

Malaysia-Crash: Neues Video belastet Sebastian Vettel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare