Nächster Rapid-Verletzter: Mocinic wird operiert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die nächste Hiobsbotschaft für Rapid: Mit Ivan Mocinic muss ein weiterer Spieler für längere Zeit pausieren.

Der kroatische Mittelfeldspieler erleidet einen Meniskuseinriss im rechten Knie. Der 23-Jährige wird demnächst von Klubarzt Dr. Benno Zifko operiert und fällt für mehrere Wochen aus.

Mocinic hatte im Vorfeld des Tests gegen Traiskirchen (7:1-Schützenfest) über Knieschmerzen geklagt. Die MR-Untersuchung am Mittwoch bringt die unerfreuliche Diagnose zutage.

Auch Schrammel und Wöber verletzt

Am Montag musste bereits Linksverteidiger Thomas Schrammel am Meniskus operiert werden.

Defensivspieler Maximilian Wöber laboriert an einer Verletzung am Wadenbeinköpfchen im rechten Bein und muss vorerst drei Wochen lang eine Schiene tragen.


Textquelle: © LAOLA1.at

FC Bayern: Verratti als Alonso-Nachfolger im Gespräch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare