Rapid trainiert hinter verschlossenen Türen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem enttäuschenden 1:1 in Mattersburg sucht man beim SK Rapid nach Ruhe.

Aus diesem Grund fand das ursprünglich öffentlich geplante Training am Donnerstag hinter verschlossenen Türen statt, wie "Sky" berichtet. Auch alle Interviewanfragen hätten die Grün-Weißen abgelehnt.

Trainer Damir Canadi wartet nach seinen ersten vier Pflichtspielen noch auf seinen ersten Sieg als Betreuer der Hütteldorfer. Am Samstag trifft man zuhause auf St. Pölten (16h).

Den letzten Heimsieg feierten die Grün-Weißen Mitte September gegen Mattersburg.

VIDEO: Die Highlights von Rapids Gastspiel in Mattersburg

Textquelle: © LAOLA1.at

Santi Cazorla fehlt Arsenal weitere drei Monate

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare