Maierhofer: Vorwurf an Rapid-Kicker

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Obwohl er seit 2009 nicht mehr das Rapid-Trikot trägt, macht sich Stefan Maierhofer über die aktuelle Situation bei den Hütteldorfern seine Gedanken.

Trainer Damir Canadi treffe seiner Meinung nach keine große Schuld am aktuellen Negativ-Lauf der Wiener. Der "Major" nimmt viel mehr die Spieler in die Pflicht.

"Ich denke, es scheitert nicht unbedingt an der Qualität, sondern eher an der Mentalität. Bei einigen bin ich mir nicht sicher, ob sie wirklich alles für Rapid geben", so Maierhofer gegenüber "Heute".

"Salzburg wird es schaffen"

Eine klare Ansage des 34-jährigen Mattersburg-Stürmers, der aktuell an einem Jochbeinbruch laboriert und hofft, gegen seinen Ex-Klub Rapid (18.3.) eventuell mit Maske wieder einsatzfähig zu sein.

"Ich finde es einfach schade, dass mit dem größten Budget der Vereinsgeschichte und einem Stadion, das europaweit zu den Top-10 zählt, nicht mehr rausschaut", so Maierhofer.

Der Titelkampf findet in dieser Saison ohne Rapid statt, dafür ist mit Red Bull Salzburg ein weiterer Ex-Verein Maierhofers am besten Weg zur Titelverteidigung: "Sie können sich in Wahrheit nur selbst schlagen. Ich denke schon, dass sie es schaffen."

VIDEO: Schlittert Rapid in den Abstiegskampf?

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Wacker vor richtungsweisendem Kaderumbruch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare