Eze-Tor bei seinem Comeback für Sturm Graz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sechstes Testspiel, sechster Sieg für den SK Sturm Graz.

Beim SV Gnas darf der Cupsieger allerdings vor 1200 Zuschauern durch einen Elfmeter von Philipp Huspek (90.) erst in letzter Minute über einen 3:2-Sieg jubeln.

Im Mittelpunkt steht das Comeback von Emeka Eze, der nach seinem Ende April gegen Rapid erlittenen Wadenbeinbruch erstmals wieder Spielpraxis sammelt und auch gleich in der Startformation steht.

Der Nigerianer ist es auch, der in Minute 27 die überraschende Führung des steirischen Landesligisten durch Fink (5.) egalisiert.

Michael John Lema bringt Sturm in Minute 50 in Führung, doch Gnas gibt sich nicht geschlagen und gleicht durch Obendrauf in Minute 84 zum zwischenzeitlichen 2:2 aus.

Vogel-Lob für Gnas

"Ich muss erstmal die Qualität des SV Gnas loben. Wir haben in dieser Woche sehr intensiv trainiert und waren müde. Nun gilt es in der finalen Phase der Vorbereitung uns weiter zu verbessern", kommentiert Trainer Heiko Vogel den knappen Sieg.

Fabian Koch bricht die Partie in der zweiten Halbzeit aufgrund von muskulären Problemen ab. Laut Sturm handelt es sich dabei jedoch nur um eine Vorsichtsmaßnahme.

SK Sturm (3-5-2, 1. Halbzeit): Schützenauer; Piras, Avlonitis, Maresic; Obermair, Zulj, T. Koch, Hierländer, Schrammel; Eze, Schubert

SK Sturm (3-5-2, 2. Halbzeit): Schützenauer; Spendlhofer, Lackner, Ovenstad; F. Koch, Huspek, Lovric, Grozurek, Fadinger; Lema, Pink

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Sieg gegen Samara - Rückkehrer Alar in Startelf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare