Kritik der Rapid-Fans? "Nicht ernst nehmen"

Kritik der Rapid-Fans? Foto: © GEPA
 

Thomas Schrammel lässt es kalt, dass Rapid-Fans kritisch auf seinen Wechsel zum SK Sturm Graz reagiert haben.

"Das darf man nicht ernst nehmen. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich spielen möchte. Ich bin nicht für die Bank oder die Tribüne hergekommen. Und auch nicht, wie ich gelesen habe, um meine Karriere ausklingen zu lassen Ich werde mich hier voll reinhauen, um so schnell wie möglich in die Mannschaft zu kommen", erklärt der Linksverteidiger in der "Kleinen Zeitung".

Vergleiche mit Vorgänger Charalampos Lykogiannis lässt der 30-Jährige jedoch nicht zu: "Ich bin ein komplett anderer Spielertyp."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

"Werde nicht gerne überspielt"

Der Burgenländer betont, dass seine Stärke bei Flanken liege, zudem sei er bei allen seinen Vereinen gefordert gewesen, offensiv zu agieren. Darüberhinaus sei die Aggressivität sein großes Plus: "Die Gegenspieler können ein Lied davon singen. Ich werde echt nicht gerne überspielt."

Abseits des Platzes bezeichnet sich Schrammel aus ruhigen und geselligen Typen. Nur beim Golfen könne er ausflippen. Andere Freizeitbeschäftigen würde es keine geben: "Golf nimmt genug Zeit in Anspruch. Ich kenne auch schon alle Plätze um Graz, habe die letzten fünf Länderspielpausen in und um Graz verbracht."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..