Schwab: Deswegen passt Goran Djuricin

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit Samstag ist Stefan Schwab der neue Kapitän beim SK Rapid Wien.

Der 26-Jährige ist nach der enttäuschenden letzten Saison vorsichtig mit der Zielsetzung für das neue Spieljahr. "Natürlich würde Rapid dringend einen Titel benötigen. Alle sehnen sich nach einem Titel. Aber wir müssen auch realistisch bleiben. Die Top drei der Liga müssen das Ziel sein."

Schwab ist im "Kurier" guter Dinge, dass dies mit Trainer Goran Djuricin klappen wird. "Unter ihm spielen jetzt wieder so wie in der Saison zuvor. Die Mannschaft kann gut mit diesem Trainer, das hat man auch an den letzten Spielen gesehen. Djuricin hat sich intensiv damit auseinandergesetzt, wie Rapid spielen muss."

Das genaue Gegenteil sei unter Vorgänger Damir Canadi der Fall gewesen. "Er ist daran gescheitert, dass er einen Fußball hat spielen lassen, der ein einfach nicht zu dieser Mannschaft und diesem Verein passt."

Laut Neo-Kapitän Schwab "muss Rapid immer offensiv agieren, Tore schießen und den Gegner hineindrücken. Das wollen die Leute sehen."

VIDEO - Wie spricht man Rapids Neuzugang aus?

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA-Rekordvertrag für Rockets-Star James Harden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare