Jan Novota wechselt von Rapid zu Debrecen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Zukunft von Jan Novota ist geklärt.

Wie der "Kurier" berichtet, wechselt der Torhüter vom SK Rapid zu Debrecen nach Ungarn. Der Abschied aus Wien fällt dem 33-Jährigen, der seit 2011 bei den Hütteldorfern unter Vertrag stand, nicht leicht: "Es sind viele Tränen geflossen. Mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, noch schwerer war der Abschied."

Beim Achten der abgelaufenen Saison in Ungarns höchster Spielklasse will Novota neu durchstarten: "Debrecen will mich als Nummer eins, deswegen habe ich zugesagt."

Djuricin: "Bei seiner Rede mussten viele heulen"

Nach medizinischen Untersuchungen soll der Vertrag Anfang kommende Woche unterzeichnet werden. Ursprünglich wäre Novotas Vertrag noch bis 2018 gelaufen, Rapid lässt den Goalie aber ablösefrei ziehen.

"Der versprochene ablösefreie Wechsel wird eingehalten. Das ist nicht selbstverständlich", bedankt sich der Slowake bei den Grün-Weißen. Trainer Goran Djuricin wird den 1,99m-Hünen vermissen: "Jan wird uns menschlich sehr fehlen. Bei seiner Rede musten in der Kabine viele heulen. Aber sportlich ist es wohl für alle Seiten das Beste."

In 142 Pflichtspielen hütete Novota das Rapid-Tor, 53 Mal spielte er zu Null. Unter Ex-Trainer Mike Büskens wurde er im Herbst als Opfer des Österreicher-Topfs zum Tribünengast degradiert.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare