Tajouri: "Das schönste Tor meiner Karriere"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

27 Meter Entfernung, 97 km/h Geschwindigkeit - ein Volltreffer!

"Dass er so schnell war, habe ich gar nicht gewusst. Anscheinend habe ich einen starken Schuss", grinst Ismael Tajouri, der die Austria beim 4:1 gegen Sturm mit seinem Traumtor auf die Siegerstraße gebracht hat.

Während die Veilchen mit großen Gesten an den verletzten Lucas Venuto denken, ist es sein Ersatzmann, der die Gelegenheit nutzt und sich ins Rampenlicht schießt.

"Man kann sagen, das war das schönste Tor meiner Karriere", strahlt der 23-Jährige.

"Ich bin durchgekommen, es war ein bisserl Platz und ich habe mir gedacht, jetzt muss ich es einmal pobieren. Ich habe ihn sehr gut getroffen, es war einfach ein wunderbares Tor", so Tajouri weiter.

Tajouri mit zurückhaltender Eigenwerbung

Ins Rampenlicht geschossen hat sich der Flügelflitzer in dieser Saison genau genommen natürlich nicht zum ersten Mal. Sieben Tore und fünf Assists stehen in der Bundesliga für ihn mittlerweile zu Buche.

In 27 von 31 Spielen stand er auf dem Platz, drei versäumte er wegen eines Muskelfaserrisses, nur einmal drückte er über 90 Minuten die Bank. Von Anfang an durfte er jedoch nur zehn Mal ran, 17 Mal kam er als Edeljoker.


Venutos Leid ist nun Tajouris Freud, zumindest was die Chance betrifft, sich nachhaltig in der violetten Startelf zu etablieren.

"Das entscheidet der Trainer. Wenn er mich aufstellt, versuche ich immer, mein Bestes zu geben. Gegen Sturm hat das sehr gut geklappt", betreibt er eher zurückhaltend verbale Werbung in eigener Sache. Die Taten auf dem Platz sprechen ohnehin für sich selbst.

"Wenn er gebraucht wird, ist er da"

Seine Kollegen freuen sich jedenfalls mit ihm. "Es ist nicht einfach, wenn du ein paar Tore in der Saison schießt, aber trotzdem öfters auf der Bank sitzt, immer nur reinkommst. Jeder Spieler hat das Verlangen von Anfang an zu spielen und sich zu beweisen. Ismael hat auf seine Chance gewartet. Jedes Mal, wenn er ran darf, nutzt er sie zu 100 Prozent", lobt Petar Filipovic, der gegen Sturm das zweite Austria-Tor erzielt hat.

"Ismael hat ja schon öfter gezeigt: Wenn er gebraucht wird, ist er da", stellt Raphael Holzhauser klar, "es ist ja nicht sein erstes Tor in dieser Saison. Aber Kompliment, er hat Lucas Venuto super vertreten. Das brauchen wir, dass der nächste reinrückt, wenn ein Spieler ausfällt. Das zeichnet uns auch als Mannschaft aus."

Und Tajouri zeichnet aus, dass er wiederum emotionale Worte für Venuto gefunden hat. Er wird den Brasilianer schon alleine aus Eigennutz würdig vertreten wollen.

Die besten Bilder der 31. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 79 | © GEPA

Admira - Rapid 3:2 (1:2)

Bild 2 von 79 | © GEPA
Bild 3 von 79 | © GEPA
Bild 4 von 79 | © GEPA
Bild 5 von 79 | © GEPA
Bild 6 von 79 | © GEPA
Bild 7 von 79 | © GEPA
Bild 8 von 79 | © GEPA
Bild 9 von 79 | © GEPA
Bild 10 von 79 | © GEPA
Bild 11 von 79 | © GEPA
Bild 12 von 79 | © GEPA
Bild 13 von 79 | © GEPA
Bild 14 von 79 | © GEPA
Bild 15 von 79 | © GEPA
Bild 16 von 79 | © GEPA
Bild 17 von 79 | © GEPA
Bild 18 von 79 | © GEPA

FC RB Salzburg-SV Ried 1:1 (0:1)

Bild 19 von 79 | © GEPA

 

Bild 20 von 79 | © GEPA
Bild 21 von 79 | © GEPA
Bild 22 von 79 | © GEPA
Bild 23 von 79 | © GEPA
Bild 24 von 79 | © GEPA
Bild 25 von 79 | © GEPA
Bild 26 von 79 | © GEPA
Bild 27 von 79 | © GEPA
Bild 28 von 79 | © GEPA
Bild 29 von 79 | © GEPA
Bild 30 von 79 | © GEPA
Bild 31 von 79 | © GEPA
Bild 32 von 79 | © GEPA
Bild 33 von 79 | © GEPA
Bild 34 von 79 | © GEPA
Bild 35 von 79 | © GEPA
Bild 36 von 79 | © GEPA
Bild 37 von 79 | © GEPA
Bild 38 von 79 | © GEPA

FK Austria Wien-SK Sturm Graz 4:1 (2:0)

Bild 39 von 79 | © GEPA
Bild 40 von 79 | © GEPA
Bild 41 von 79 | © GEPA
Bild 42 von 79 | © GEPA
Bild 43 von 79 | © GEPA
Bild 44 von 79 | © GEPA
Bild 45 von 79 | © GEPA
Bild 46 von 79 | © GEPA
Bild 47 von 79 | © GEPA
Bild 48 von 79 | © GEPA
Bild 49 von 79 | © GEPA
Bild 50 von 79 | © GEPA
Bild 51 von 79 | © GEPA
Bild 52 von 79 | © GEPA
Bild 53 von 79 | © GEPA

SKN St. Pölten-SCR Altach 3:3 (2:1)

Bild 54 von 79 | © GEPA
Bild 55 von 79 | © GEPA
Bild 56 von 79 | © GEPA
Bild 57 von 79 | © GEPA
Bild 58 von 79 | © GEPA
Bild 59 von 79
Bild 60 von 79 | © GEPA
Bild 61 von 79 | © GEPA
Bild 62 von 79 | © GEPA
Bild 63 von 79 | © GEPA
Bild 64 von 79 | © GEPA
Bild 65 von 79 | © GEPA
Bild 66 von 79 | © GEPA
Bild 67 von 79 | © GEPA
Bild 68 von 79 | © GEPA

Wolfsberger AC-SV Mattersburg 2:2 (1:0)

Bild 69 von 79 | © GEPA
Bild 70 von 79 | © GEPA
Bild 71 von 79 | © GEPA
Bild 72 von 79 | © GEPA
Bild 73 von 79 | © GEPA
Bild 74 von 79 | © GEPA
Bild 75 von 79 | © GEPA
Bild 76 von 79 | © GEPA
Bild 77 von 79 | © GEPA
Bild 78 von 79 | © GEPA
Bild 79 von 79 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL-Playoffs: Grabner-Tor bei Rangers-Pleite in Spiel 2

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare