Hartberg: Boateng zu teuer, Rep muss warten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bei Bundesliga-Aufsteiger TSV Hartberg hat die Suche nach einem Innenverteidiger die höchste Priorität.

Eine Verpflichtung von LASK-Spieler Kennedy Boateng, der in der vergangenen Saison zur SV Ried verliehen war, erscheint derzeit jedoch kaum machbar. "Wir würden ihn sofort nehmen. Aber finanziell ist er für uns nicht zu stemmen", erklärt Obmann Erich Korherr in der "OÖN".

In Ried wäre der 21-Jährige weiter willkommen, Trainer Thomas Weissenböck zweifelt jedoch an einem erneuten Engagement: "Er wird andere Angebote haben. Dass er nicht mir uns im Trainingslager war, ist wohl ein Zeichen."

Hartberg? Rep muss sich gedulden

Mit Rajko Rep ist ein weiterer LASK-Profi ein Thema in Hartberg. Der Slowene muss sich jedoch gedulden.

Korherr: "Höchste Priorität hat die Verpflichtung eines Innenverteidigers. Erst wenn dieser unter Dach und Fach gebracht ist, wissen wir, ob wir noch das nötige Budget für Mittelfeldspieler Rep haben."


Die 15. Ausgabe von LAOLA1 on Air - der Sport-Podcast beschäftigt sich mit dem VdF-Camp, also mit Arbeitslosigkeit im österreichischen Fußball. Wie groß ist die Zukunftsangst? Wie kümmert man sich um berufliche Alternativen? Wie ist das Bildungs-Level? Wie viele Profis haben ausgesorgt? Wie lautet die finanzielle Wahrheit? Zu Wort kommen die Profis Christian Klem, Daniel Offenbacher und Dominik Doleschal, die Ex-Profis Oliver Prudlo und Gregor Pötscher von der VdF, sowie Laufbahnberater Hans-Peter Muckenschnabel.

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg, Mattersburg und der LASK feiern Testspiel-Siege

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare