Bickel wird neuer GF Sport bei Rapid

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der SK Rapid ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Andreas Müller fündig geworden. Fredy Bickel ist neuer Geschäftsführer Sport der Hütteldorfer.

Der Schweizer unterschreibt beim SCR einen Vertrag bis Sommer 2019.

Der 51-Jährige war zuletzt bei den Young Boys Bern tätig, war aber auch schon beim FC Zürich und den Grasshoppers.

"Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, eine sehr erfahrene und renommierte Persönlichkeit zur Zusammenarbeit zu gewinnen", sagt Rapid-Boss Michael Krammer.

Hier erfährst du alles wichtige über den neuen Mann:

"Ihm eilt nicht nur ein einwandreifer Ruf voraus, sondern konnte er auch in allen Gesprächen vollends überzeugen und kristallisierte er sich im Rahmen der Hearings sehr rasch als unser absoluter Wunschkandidat heraus. In seiner Laufbahn konnte er zudem in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen bereits zahlreiche Erfolge feiern und er identifiziert sich vollends mit den ambitionierten Zielen des SK Rapid", so Krammer weiter.

Am Sonntag, um 12 Uhr, wird der neuer Rapid-GF offiziell präsentiert.

Bickels erstes Statement:

"Ich freue mich ungemein auf diese neue Herausforderungen bei einem ebenso traditionsreichen wie mit ambitionierten Zielen ausgestatteten Klub wie dem SK Rapid. Da meine beiden Großmütter aus Österreich, eine davon aus Wien, stammen und ich regelmäßig in der österreichischen Hauptstadt auf Besuch bin, schließt sich für mich gewissermaßen ein Kreis. In den Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen kam ich rasch zur Überzeugung, dass ich diese Aufgabe annehmen will. Der SK Rapid ist nicht nur aufgrund des neuen Allianz Stadions hervorragend aufgestellt und trotz der nicht einfachen sportlichen Situationen konnte man bei den letzten Spielen auch merken, dass hier ein hervorragendes Trainerteam und eine Mannschaft mit gutem Charakter hart daran arbeitet, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Ich bin überzeugt, dass ich sehr gut hierher passen werde, denn auch mein Credo und Anspruch ist es, Spitzenleistungen zu liefern und ich werde alles, was mir möglich ist, dazu beitragen, um die hohen Ziele des SK Rapid in den nächsten Jahren auch zu erreichen."


Wer prägte den Herbst der Bundesliga? Die LAOLA1-Dreierkette diskutiert:


Textquelle: © LAOLA1.at

Kevin Kampl sorgt mit Disco-Besuch für Aufregung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare