Fix! Mählich neuer Sturm-Coach

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Sturm ist auf seiner Suche nach einem Nachfolger für den beurlaubten Heiko Vogel fündig geworden. Wie erwartet wird Roman Mählich der neue Trainer der Grazer.

Der 47-Jährige erhält bei den Steirern einen Vertrag bis Sommer 2020. Er wird am Montag, um 13 Uhr, im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell präsentiert.

"Seine positive Persönlichkeit sowie die Fähigkeit Menschen zu motivieren und von seinem Weg zu begeistern, war neben seinen fachlichen Qualitäten einer der ausschlaggebendsten Gründe", sagt Geschäftsführer Sport Günter Kreissl.

"Darüber hinaus hat Roman letztes Jahr in Wr. Neustadt bewiesen, wie erfolgreich er im Stande ist im Profibereich zu arbeiten. In unserer Situation einen Trainer zu verpflichten, der die eigene Mannschaft sowie die gesamte österreichische Bundesliga und vor allem auch den Verein SK Sturm gut kennt, erachte ich zusätzlich als sehr vorteilhaft", so Kreissl weiter.

Wett-Quoten

"Ganz besonders schön finde ich es, nach über 25 Jahren wieder einen österreichischen Trainer beim SK Sturm präsentieren zu können, der als Spieler, Trainer und Mensch viel von den Eigenschaften verkörpert, die auch dem SK Sturm Graz zugerechnet werden."

Roman Mählich ist als Trainer zurück beim SK Sturm Graz. Als Spieler stand er von 1995 bis 2003 bei den Steirern unter Vertrag und war einer der Protagonisten der erfolgreichsten Phase der Vereins-Geschichte. Es gab viel zu feiern, was legendäre Bilder mit sich bringt. LAOLA1-Zeitreise:

Bild 1 von 81 | © GEPA
Bild 2 von 81
Bild 3 von 81
Bild 4 von 81
Bild 5 von 81
Bild 6 von 81
Bild 7 von 81
Bild 8 von 81
Bild 9 von 81
Bild 10 von 81
Bild 11 von 81
Bild 12 von 81
Bild 13 von 81
Bild 14 von 81
Bild 15 von 81
Bild 16 von 81
Bild 17 von 81
Bild 18 von 81
Bild 19 von 81
Bild 20 von 81
Bild 21 von 81
Bild 22 von 81
Bild 23 von 81
Bild 24 von 81
Bild 25 von 81
Bild 26 von 81
Bild 27 von 81
Bild 28 von 81
Bild 29 von 81
Bild 30 von 81
Bild 31 von 81
Bild 32 von 81
Bild 33 von 81
Bild 34 von 81
Bild 35 von 81
Bild 36 von 81
Bild 37 von 81
Bild 38 von 81
Bild 39 von 81
Bild 40 von 81
Bild 41 von 81
Bild 42 von 81
Bild 43 von 81
Bild 44 von 81
Bild 45 von 81
Bild 46 von 81
Bild 47 von 81
Bild 48 von 81
Bild 49 von 81
Bild 50 von 81
Bild 51 von 81
Bild 52 von 81
Bild 53 von 81
Bild 54 von 81
Bild 55 von 81
Bild 56 von 81
Bild 57 von 81
Bild 58 von 81
Bild 59 von 81
Bild 60 von 81
Bild 61 von 81
Bild 62 von 81
Bild 63 von 81
Bild 64 von 81
Bild 65 von 81
Bild 66 von 81
Bild 67 von 81
Bild 68 von 81
Bild 69 von 81 | © GEPA
Bild 70 von 81 | © GEPA
Bild 71 von 81 | © GEPA
Bild 72 von 81 | © GEPA
Bild 73 von 81 | © GEPA
Bild 74 von 81 | © GEPA
Bild 75 von 81 | © GEPA
Bild 76 von 81 | © GEPA
Bild 77 von 81 | © GEPA
Bild 78 von 81 | © GEPA
Bild 79 von 81 | © GEPA
Bild 80 von 81 | © GEPA
Bild 81 von 81 | © GEPA

Mählich selbst erklärt: "Ich freue mich darauf Trainer bei jenem Klub zu sein, mit dem ich sehr schöne Zeiten als Spieler erleben durfte. Die Mannschaft hat sehr viel Potential, welches wir auch wieder abrufen möchten, um gemeinsam mit unseren Fans Siege feiern zu können."

Für den Niederösterreicher ist es die erste Trainer-Station in Österreichs höchster Spielklasse. Seine Laufbahn als Trainer startete Mählich in Parndorf, ehe er in Lassee, Mannsdorf und St. Margarethen Praxis sammelte, danach war er in der Akademie der Admira und der Wiener Austria tätig.

In der vergangenen Saison saß der Mann, der bis zuletzte den ORF als Taktik-Experte unterstützte, auf der Bank des SC Wiener Neustadt. Mit den Niederösterreichern scheiterte Mählich erst in der Relegation gegen den SKN St. Pölten am Aufstieg in die neue Zwölfer-Liga.

Für den neuen Sturm-Coach ist es eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub. Von 1995 bis 2003 bestritt er 252 Pflichtspiele für die "Blackies", wurde mit ihnen zwei Mal Meister und drei Mal Cupsieger.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Kreissl mit Mählich seit Wochen einig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare