Hellquist trauert Sturm-Transfer hinterher

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Philip Hellquist, dessen Vertrag beim Wolfsberger AC im Sommer ausgelaufen ist, hat einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Der Stürmer heuert in seiner schwedischen Heimat bei Kalmar FF an.

Der 26-Jährige könnte derzeit aber auch beim SK Sturm Graz angestellt sein - ein geplatzer Transfer, dem er nach wie vor nachtrauert.

"Ich habe in der vergangenen Hinrunde vier Tore gemacht, es ist gut für mich gelaufen. Ich war im Grunde bereit für Sturm Graz, doch kurz vor Ablauf der Transferfrist ist das Geschäft geplatzt", erinnert sich Hellquist.

Daraufhin sei es für ihn beim WAC nicht einfacher geworden: "Es hat mich in eine schwierige Lage gebracht, weil der Verein bereits Ersatz verpflichtet und zwei neue Stürmer geholt hat. Meine letzte Zeit dort ist nicht wie erwartet verlaufen."

Die Kärntner haben in der vergangenen Winterpause mit Dever Orgill und Issiaka Ouedraogo, der jedoch erst im Februar kam, zwei Stürmer engagiert. Hellquist kam im Frühjahr nur noch vereinzelt zum Einsatz.



Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Joelinton ist teurer als Rekordmann Robert Beric

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare