Ex-Austrianer Netzer im Visier von Rapid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Obwohl der Kader von Rapid reduziert werden soll, halten die Hütteldorfer offenbar fleißig Ausschau nach Verstärkungen.

Auch ein ehemaliger Spieler der Austria soll nun im Visier der Hütteldorfer sein. Philipp Netzer, Kapitän des SCR Altach und damit vor nicht allzu langer Zeit noch Schützling von Damir Canadi ist bei Rapid ein Thema. Das berichtet die "Krone" in Vorarlberg.

Für den 31-Jährigen wäre aber eine Ablösesumme fällig, erst im Dezember hat er seinen Vertrag bis 2019 verlängert.

"Ich gehe den erfolgreichen Weg mit dem SCR Altach weiter", hatte Netzer damals gemeint. Für die Austria spielte er zwölf Mal, für die Amateure der Veilchen in der Ersten Liga 68 Mal.

Interessenten für Ngamaleu, Dovedan bleibt

Auch Andreas Lukse und Lukas Jäger sollen von Interesse bei den Grün-Weißen sein. Während der Torhüter eine Ausstiegsklausel besitzt, soll Jäger ein Angebot zur Vertragsverlängerung von Sportdirektor Georg Zellhofer vorgelegt bekommen haben.

Doch das sind nicht alle begehrten Altacher. Um Benedikt Zech soll sich seit geraumer Zeit der FC Ingolstadt bemühen, auch Nicolas Ngamaleu habe mehrere Klubs auf sich aufmerksam gemacht.

Dafür soll LASK-Leihgabe Nikola Dovedan, auf den die Vorarlberger eine Kaufoption besitzen, bleiben. "Die wird ganz sicher eingelöst", sagt Zellhofer.

VIDEO: Tor-Premiere für Kluivert Junior!

Textquelle: © LAOLA1.at

Bastian Schweinsteiger wechselt in die MLS zu Chicago

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare