Drazan: "Ein Dank an St. Pölten"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Christopher Drazan feierte in der 19. Runde sein Debüt für St. Pölten. Der 26-Jährige wechselte im Sommer ablösefrei vom LASK zum SKN, kam aufgrund eines Knochenödems bisher aber nicht zum Einsatz. Beim 2:1 gegen Austria wurde der Flügelspieler in der 66. Minute eingewechselt und lieferte den Assist zum 2:0.

"Ich habe nicht damit gerechnet, dass die Verletzung so lange dauern wird. Deswegen bin ich sehr froh, nach sieben Monaten endlich bei der Mannschaft sein zu können", sagt Drazan bei "Sky".


"Es fühlt sich super an"

Dass ihm bei seinem Debüt gleich ein Assist gelingt, "fühlt sich natürlich super an. Und es fühlt sich grundsätzlich überragend an, wieder am Platz zu sein, als Woche für Woche auf der Tribüne Platz nehmen zu müssen."

Für das Vertrauen in seine Person möchte sich der Ex-Rapidler auch bei den Klub-Verantwortlichen bedanken. "Ich bin St. Pölten wirklich sehr dankbar, dass ich mit dieser Verletzung im Sommer herkommen konnte."

Der Erfolg über die Veilchen "sei unheimlich wichtig gewesen, da ja auch Mattersburg gewonnen hat."

Textquelle: © LAOLA1.at

Premier League: Alle Spiele, alle Tore der 15. Runde

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare