Kühbauer vor Comeback als Trainer beim WAC?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auf den Wolfsberger AC kommen entscheidende Wochen zu.

Da sich Heimo Pfeifenberger scheinbar noch immer ziert, eine Vertragsverlängerung zu unterschreiben und in der Schweiz hoch im Kurs stehen soll, wird an Alternativen gearbeitet.

Laut "Sportzeitung" könnte Dietmar Kühbauer im Sommer vor einem Comeback bei den Wolfsbergern stehen. Sogar, dass der 46-jährige Ex-Profi als Feuerwehrmann gebraucht wird, sollten die Kärntner noch in den Abstiegskampf rutschen, erscheint möglich.

Kühbauer gilt als "Lieblingstrainer" von Klubpräsident Dietmar Riegler. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler coachte die Lavanttaler bereits von September 2013 bis November 2015.

Der Burgenländer hat aber ein großes Ziel, das eine Rückkehr zum WAC gefährden könnte: Rapid-Trainer werden!

Gegenüber LAOLA1 meinte er dazu: "Es wäre das Allerschönste! Aber man kann es nicht erzwingen."

Gut möglich ist allerdings, dass Kühbauer im Sommer in der engeren Auswahl bei den Hütteldorfern steht, sollte das Interims-Duo Goran Djuricin und Martin Bernhard nicht verlängert werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Didi Kühbauer: "Rapid-Trainer wäre das Allerschönste"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare