Kühbauer: "Hätte mit Rapid Erfolg gehabt"

Aufmacherbild
 

Die Premiere von Didi Kühbauer als Trainer des SKN St. Pölten steigt ausgerechnet bei "seinem" SK Rapid Wien (Samstag, 18:30 Uhr im LIVE-Ticker).

2016 war der 47-Jährige selbst als Trainer bei Grün-Weiß im Gespräch, ehe Damir Canadi den Zuschlag bekam - eine Chance, der er ein wenig nachtrauert.

"Damals hätte ich die Aufgabe sehr gerne übernommen. Und eines weiß ich: Ich hätte mit Rapid Erfolg gehabt. Jetzt ist die Situation eine andere. Ich konzentriere mich nur auf den SKN", erklärt Kühbauer in der "Krone".

Dass er weiterhin ein Grüner sei, sei allen klar. Was er am Samstag als gegnerischer Trainer von Seiten der Rapid-Fans zu erwarten hat, kann er noch schwer abschätzen:

"Klar habe ich für Rapid ein bisschen etwas geleistet. Ich bin aber keinem Fan böse, wenn er nichts für mich macht."


Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Kitschiger Abschied der Sedin-Zwillinge in Vancouver

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare