Ein Tunesier ist Kandidat bei Rapid

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem Abgang von Arnor Ingvi Traustason nach Griechenland (Hier Nachlesen!) ist bei Rapid der Weg frei für den gesuchten neuen Stürmer.

Wie der "Kurier" berichtet, ist Amine Chermiti einer der Kandidaten bei den Hütteldorfern. Der Tunesier stand zuletzt in Kuwait bei Al-Arabi SC unter Vertrag und wäre ablösefrei zu haben.

"Er ist sehr schnell, hat aber auch eine gewisse Spielintelligenz und wäre aus spielerischer Sicht sicher das, was es noch brauchen würde bei uns", sagt SCR-Sportchef Fredy Bickel.

Bickel hat ihn schon einmal geholt

Der 35-fache Teamspieler kam 2008 erstmals nach Europa, als ihn Hertha BSC vom tunesischen Klub Etoile Sportive du Sahel, mit dem er die afrikanische Champions League gewinnen konnte, abwarb. Doch in Deutschland setzte sich der Angreifer nicht durch.

Nach einer kurzen Leih-Zeit in Saudi Arabien bei Ittihad nahm Bickel als damaliger Sportchef des FC Zürich den Tunesier unter Vertrag. In fünfeinhalb Jahren für die Zürcher konnte der Stürmer in 153 Pflichtspielen 44 Tore erzielen und 23 Assists verbuchen. Anschließend heuerte der in Frankreich bei Ajaccio an, nach einem halben Jahr verließ er Korsika aber wieder.

Bickel: "Chermiti würde von seinem Profil sicher zu uns passen. Es gibt aber auch noch andere Kandidaten."


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid fixiert Leihe von Arnor Ingvi Traustason

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare