Warum Pfeifenberger den WAC zappeln lässt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Vertrag von WAC-Trainer Heimo Pfeifenberger läuft zu Saisonende aus - und der 50-Jährige hat keine Eile zu verlängern.

Zumal der Salzburger auch "bestimmte Bedingungen" daran knüpft, wie er bei "Talk und Tore" auf "Sky" erzählt.

"Ich muss etwas bewegen können, wenn ich unterschreibe", sagt Pfeifenberger und spricht von den Übergängen vom Nachwuchs-Fußball Richtung Profi-Mannschaft.

Sein aufstrebender Co-Trainer Christian Ilzer wird "sehr wahrscheinlich" nicht mehr an seiner Seite bleiben.

Pfeifenbergers Entscheidung fällt nicht bald: "Alles mit der Ruhe. Wir haben noch neun Spiele und es bleibt genügend Zeit, die Zukunft zu planen."

Zuletzt gab es das Gerücht, wonach Pfeifenberger ein Angebot aus der Schweiz hätte (Story).


WAC geht in Graz unter:


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg gelingt Titel-Vorentscheidung in Altach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare