Daniel Beichler verkündet Karriere-Ende

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Daniel Beichler (28) gibt das Ende seiner Profi-Karriere bekannt.

Anhaltende Knieprobleme sind der Grund. "In den vergangenen zweieinhalb Jahre habe ich alles versucht, aber es ist leider nicht besser geworden. Man muss einsehen, wenn's keinen Sinn mehr macht", sagt Beichler in der "Krone".

Seine erfolgreichste Zeit verbringt der Grazer beim SK Sturm (151 Einsätze, 45 Tore): 2009 schoss er die Blackies mit zwei Treffern in den Spielen gegen Metalist Kharkiv in die Europa-League-Gruppenphase.

Trainer-Zukunft in Arbeit

"Das geilste Spiel meiner Karriere. Ich bin seit klein auf Sturm-Fan und dann machst du so ein wichtiges Tor", erinnert sich Beichler an seinen Lupfer im Rückspiel. Nach seinem Wechsel zu Hertha BSC gerät seine Karriere ins Stocken - auch aufgrund von Verletzungen.

"Es wäre mehr möglich gewesen, aber ich muss zufrieden sein", sagt der fünffache ÖFB-Teamspieler, der mit Sturm 2010 Cupsieger wurde.

Dem Fußball wird Beichler auch in Zukunft treu bleiben. Derzeit arbeitet er als Nachwuchscoach im Jugendausbildungszentrum GU-Süd und schmiedet Pläne als Trainer: "Mit Christian Gratzei und Roman Kienast habe ich unlängst den Grundkurs absolviert. Das ist ein Job, der mich reizt."

Karriere-Stationen von Daniel Beichler:

bis 2007 - Sturm-Nachwuchs bzw. Leihe zu Reggina (ITA)
1/2007-7/2010 - Sturm Graz
7/2010-1/2011 - Hertha BSC
1/2011-6/2011 - FC St. Gallen
7/2011-8/2011 - MSV Duisburg
8/2011-6/2012 - SV Ried
6/2012-1/2013 - Hertha BSC
1/2013-6/2013 - SV Sandhausen
7/2013-7/2015 - Sturm Graz
7/2015-1/2017 - SKN St. Pölten


Textquelle: © LAOLA1.at

Arnautovic: Stoke City lehnt zweites "Hammers"-Angebot ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare