Salzburg umwirbt Freiburg-Verteidiger

Salzburg umwirbt Freiburg-Verteidiger Foto: © getty
 

Dass bei Red Bull Salzburg ein größerer Kaderumbruch ansteht, ist wohl ein offenes Geheimnis.

Zahlreiche Akteure machten in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam, die Gerüchteküche brodelt rund um Torschützenkönig Patson Daka und Co. Auf der Gegenseite wurde erst ein Transfer, jener von Innenverteidiger Kamil Piatkowski, bekannt. Dazu kehren allerdings zahlreiche Leihspieler an die Salzach zurück.

Dennoch wird bei den "Bullen" Handlungsbedarf bestehen, speziell die Defensive scheint sich aufzulösen. Andre Ramalho soll kurz vor einem Wechsel zu PSV Eindhoven stehen, auch der bärenstarke Rasmus Kristensen sieht seine Zukunft eher im Ausland. Und auch die Zukunft von Maximilian Wöber ist alles andere als gesichert.

Daher blickt sich der Serienmeister nach weiteren zentralen Verteidigern um und wird womöglich in der deutschen Bundesliga fündig. Laut dem "Kicker" umwirbt der Serienmeister den 21-jährigen Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg.

Der Linksfuß war in der vergangenen Saison an Union Berlin ausgeliehen, absolvierte nach rund dreimonatiger Verletzungspause in der Frühphase der Saison nur 16 Bundesliga-Partien. Zur neuen Spielzeit kehrt Schlotterbeck ins Breisgau zurück, das Arbeitspapier läuft bereits im Juni 2022 aus.

Dennoch will Freiburg mit dem deutschen U21-Teamspieler noch ordentlich Kohle machen, verlangt rund acht Millionen Euro für die Dienste des Innenverteidigers. Schlotterbeck wird bei der kommenden U21-Endrunde in Slowenien und Ungarn mit von der Partie sein, dort mit den Salzburg-Stürmern Mergim Berisha und Karim Adeyemi zusammenspielen.

Neben Salzburg scheint auch der VfB Stuttgart an Schlotterbeck interessiert zu sein, dort könnte er den abwanderungswilligen Marc-Oliver Kempf ersetzen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..