Vorgezogene Operation bei LASK-Kicker

Vorgezogene Operation bei LASK-Kicker Foto: © GEPA
 

Der LASK muss noch auf unbestimmte Zeit auf Petar Filipovic verzichten.

Der 31-jährige Kroate verpasste schon die letzten drei Pflichtspiele der Athletiker verletzungsbedingt, nun ziehen die Linzer eine anstehende Operation im Hüftbereich vor. Der ursprünglich in der Winterpause geplante Eingriff soll nach medizinischer Abwägung nun innerhalb der nächsten Wochen erfolgen, gibt der LASK bekannt.

"Die Gesundheit des Spielers muss immer im Vordergrund stehen – daher hat sich unser medizinischer Stab gemeinsam mit Petar dazu entschlossen, den Eingriff jetzt und nicht erst in der Winterpause vorzunehmen, um einem noch längeren Ausfall vorzubauen", sagt LASK-Cheftrainer Andreas Wieland.

Als nächster Schritt folgen in den nächsten Tagen weitere Abklärungen, ehe ein OP-Termin fixiert wird. Eine seriöse Einschätzung der ungefähren Ausfallszeit ist laut Klub-Angaben erst nach dem Eingriff möglich.

Auch Wiesinger noch länger out

Auch bei seinem seit Mitte September fehlenden Abwehrkollegen Philipp Wiesinger verzögert sich die Heilung nach dessen Schambeinentzündung. "Er hat ein Ödem im Knochen", erklärt Wieland über den ÖFB-Internationalen.

Zuletzt war im Umfeld der Linzer eine Diskussion um die lange Ausfalldauer der Langzeitverletzten entbrannt. "Ich denke, dass wir auch in der Hinsicht auf dem richtigen Weg sind", meint der LASK-Coach.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..