Fink lässt Kayode nicht spielen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Wiener Austria wird die neue Saison am Sonntag, um 16:30 Uhr (LIVE-Ticker), auswärts gegen den SCR Altach ohne Larry Kayode in Angriff nehmen.

Der Torschützenkönig der abgelaufenen Spielzeit sei aufgrund des Trainingsrückstandes kein Thema, erklärt FAK-Coach Thorsten Fink. Der Nigerianer liebäugelt weiterhin mit einem Wechsel nach Spanien.

Fink hat dennoch die Qual der Wahl, muss zwischen Neuzugang Christoph Monschein und Kevin Friesenbichler entscheiden. "Christoph ist stärker in den Räumen, Kevin hat dafür im Strafraum die Nase vorn", so der Deutsche.

Bescheidene Bilanz

Taktisch erwartet der 49-Jährige seine Kontrahenten in einem neuen Gewand.

"Bis jetzt haben sie immer im 3-5-2 gegen uns gespielt, das ist unter ihrem neuen Trainer momentan tabu", erinnert er an die Umstellungen, die Klaus Schmidt bei Altach vorgenommen hatte. "Jetzt spielen sie im 4-2-3-1, ob das gegen uns gut geht, wird man sehen. Das alte System hat gegen uns immer ganz gut geklappt."

Damit spricht Fink die bescheidene Bilanz seiner Veilchen gegen die Rheindörfler an. In acht Ligaspielen holte die Austria unter Finks Verantwortung nur zehn von 24 möglichen Punkten.

SCR Altach - FK Austria Wien
Altach, Cashpoint-Arena, 16.30, SR Schüttengruber
Saisonergebnisse 16/17: 1:3 (a), 5:1 (h), 3:1 (a), 1:1 (h)

Altach: Kobras - Lienhart, Zech, Zwischenbrugger, Galvao - Ngamaleu, Salomon, Piesinger, Dobras - Nutz, Ngwat-Mahop

Ersatz: Dmitrovic - Sakic, Janeczek, Schreiner, Gebauer, Aigner, Grbic

Fraglich: Netzer (Muskelprobleme)

Es fehlen: Lukse (nach Schulter-OP), Prokopic (rekonvaleszent),

Austria: Hadzikic - Larsen, Westermann, Filipovic, Martschinko - Grünwald, Serbest, Prokop/De Paula - Pires, Monschein, Tajouri

Ersatz: Pentz - Kadiri, Blauensteiner, Cancola, Salamon, Friesenbichler

Es fehlen: Holzhauser (gesperrt), Kayode (Trainingsrückstand), Almer, Venuto (beide nach Kreuzbandriss rekonvaleszent)

Fraglich: Prokop (angeschlagen)

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Das sind die "Men 2 Watch" der Bundesliga-Saison 2017/18

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare