Austria verleiht Stronati für ein Jahr

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Abgang bei der Wiener Austria. Die Veilchen verleihen Patrizio Stronati - vorbehaltlich der medizinischen Untersuchungen - für ein Jahr in seine tschechische Heimat an Mlada Boleslav.

Der 22-jährige Innenverteidiger wechselte im Jänner 2015 von Banik Ostrau nach Wien, brachte es aber nur auf zehn Pflichtspiele. Nun soll er beim Tabellenfünften der tschischen Liga Spielpraxis sammeln.

„Wir denken, dass diese Leihe eine gute Lösung für alle ist", erklärt Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

VIDEO: Le Schladi trifft Alexander Violettwald

(Artikel wird nach VIDEO fortgesetzt)

"Schritt nachvollziehbar"

Der Kärntner weiß, dass Stronati seit seiner Ankunft einen schweren Stand hatte. "Bei uns kommt er an Petar Filipovic, der ein Topmann ist, einfach nur sehr schwer vorbei und fällt auch der Ausländerregelung oft zum Opfer. Das weiß er selber auch, deswegen ist der Wechsel in seine Heimat jetzt der richtige Ansatz. Wir wünschen ihm für diese Aufgabe alles Gute."

Ähnlich sieht es Trainer Thorsten Fink: "Aus Patrizios Sicht ist dieser Schritt nachvollziehbar, denn ein Junge in seinem Alter sollte Spielpraxis haben und die konnte er bei uns aufgrund der starken Konkurrenz nicht sammeln. So kann er sich woanders zeigen, ist in seinem eigenen Land und von daher sind das alles sehr gute Voraussetzungen für ihn und uns. Wir wünschen ihm, dass er dort das bringen kann, was wir in ihm gesehen haben."

Stronatis Vertrag bei der Austria läuft noch bis Sommer 2019.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski Weltcup: Hannes Reichelt gewinnt Abfahrt in Garmisch

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare