Austria erkennt Aufwärtstrend

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es läuft nicht mehr. Irgendwie ist den Veilchen in der Länderspielpause der Faden gerissen. Drei Spiele, drei Niederlagen, Torverhältnis 1:7.

Auf das 0:3 gegen Sturm und das 1:3 gegen Rijeka folgte ein 0:1 gegen Rapid. Der ganz große Katzenjammer bricht bei den Violetten deshalb aber nicht aus. Abgesehen davon, dass der FAK nach dem Derby wieder mit leeren Händen dasteht und durch die Finger schaut, war spielerisch nämlich durchaus ein Aufwärtstrend erkennbar.

„Die letzten zwei Leistungen waren nicht so gut, heute war es gut. Es war eine Leistungssteigerung. Das eine oder andere hat schon wieder besser geklappt“, stellt Trainer Thorsten Fink fest. Auch sein Schützling Florian Klein hat Verbesserungen gesehen: „Auf jeden Fall. Wir können positive Dinge mitnehmen.“

Elfmeter für Austria? Die knifflige Szene im Video:


Doch freilich überwiegen nach der dritten Niederlage in Folge – es ist das dritte Mal nach April 2016 und März/April 2017, dass es in der Ära Fink einen derartigen Negativlauf gibt – die negativen Aspekte.

Erneut musste die Austria einen Gegentreffer hinnehmen, der in die Kategorie „absolut vermeidbar“ einzuordnen ist. Der wesentlich größere Raphael Holzhauser verlor ein Kopfballduell mit Philipp Schobesberger, dem gewiss keine großen Stärken im Luftkampf nachgesagt werden können.

"Dummes, unglückliches Gegentor"

„Wir müssen in der Defensive viel besser stehen und diese einfachen Gegentore vermeiden“, ärgert sich Tarkan Serbest. Klein spricht von einem „dummen, unglücklichen Gegentor“.

Während sich in der Defensive immer wieder Unachtsamkeiten einschleichen, stottert der Motor in der Offensive. Nur ein einziger Treffer – nach einer Standardsituation – gelang in den 270 Spielminuten nach der Länderspielpause.

Immerhin fanden die Violetten im Derby wesentlich mehr und bessere Möglichkeiten vor als in den beiden Partien zuvor. „Wir haben hervorragende Chancen herausgespielt“, findet Fink. Das Aber liefert Serbest: „Wenn man vorne nichts reinmacht, kann man auch nicht gewinnen.“


Fink ergänzt: „Am Ende hat der gewonnen, der seine Chancen genutzt hat. Das war Rapid. Wer seine Chancen nutzt, gewinnt letztendlich verdient.“

Dass der Rekord-Cupsieger dieser Tage mit argen Verletzungsproblemen zu kämpfen hat und mit dem zweiten bis dritten Anzug aufläuft, darf freilich nicht unerwähnt bleiben.

Der Trainer formuliert es so: „Ich habe es schon gesagt: Die Mannschaften müssen sich beeilen, wenn sie uns schlagen wollen. Wir haben jetzt nicht die beste Phase. Ich glaube, wir sind nach dem Winter so stark, dass uns die Gegner nicht mehr leicht schlagen können.“

"Können Niederlagen gut wegstecken"

Aktuell gilt es jedoch, mit dem vorhandenen Personal Schadensbegrenzung zu betreiben und die Köpfe wieder nach oben zu kriegen. Kein Problem, geht es nach Serbest: „Wir sind Profis genug, wir können Niederlagen gut wegstecken.“

Beim Defensiv-Allrounder klingt auch schon ein wenig Vorfreude auf das Cup-Duell mit Rapid (Mittwoch, 20:30 Uhr) durch: „Wir können es am Mittwoch wiedergutmachen, das ist eine super Chance.“

Die besten Bilder der 12. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 67 | © GEPA

Austria Wien - Rapid Wien 0:1

Bild 2 von 67 | © GEPA
Bild 3 von 67 | © GEPA
Bild 4 von 67 | © GEPA
Bild 5 von 67 | © GEPA
Bild 6 von 67 | © GEPA
Bild 7 von 67 | © GEPA
Bild 8 von 67 | © GEPA
Bild 9 von 67 | © GEPA
Bild 10 von 67 | © GEPA
Bild 11 von 67 | © GEPA
Bild 12 von 67 | © GEPA
Bild 13 von 67 | © GEPA
Bild 14 von 67 | © GEPA

Admira - Red Bull Salzburg 1:1

Bild 15 von 67 | © GEPA

Admira - RB Salzburg 1:1

Bild 16 von 67 | © GEPA
Bild 17 von 67 | © GEPA
Bild 18 von 67 | © GEPA
Bild 19 von 67 | © GEPA
Bild 20 von 67 | © GEPA
Bild 21 von 67 | © GEPA
Bild 22 von 67 | © GEPA
Bild 23 von 67 | © GEPA
Bild 24 von 67 | © GEPA
Bild 25 von 67 | © GEPA
Bild 26 von 67 | © GEPA

Sturm Graz - SV Mattersburg 3:2

Bild 27 von 67 | © GEPA
Bild 28 von 67 | © GEPA
Bild 29 von 67 | © GEPA
Bild 30 von 67 | © GEPA
Bild 31 von 67 | © GEPA
Bild 32 von 67 | © GEPA
Bild 33 von 67 | © GEPA
Bild 34 von 67 | © GEPA
Bild 35 von 67 | © GEPA
Bild 36 von 67 | © GEPA
Bild 37 von 67 | © GEPA
Bild 38 von 67 | © GEPA

SKN St. Pölten - LASK 0:1

Bild 39 von 67 | © GEPA
Bild 40 von 67 | © GEPA
Bild 41 von 67 | © GEPA
Bild 42 von 67 | © GEPA
Bild 43 von 67 | © GEPA
Bild 44 von 67 | © GEPA
Bild 45 von 67 | © GEPA
Bild 46 von 67 | © GEPA
Bild 47 von 67 | © GEPA
Bild 48 von 67 | © GEPA
Bild 49 von 67 | © GEPA
Bild 50 von 67 | © GEPA
Bild 51 von 67 | © GEPA
Bild 52 von 67 | © GEPA

SCR Altach - Wolfsberger AC 3:2

Bild 53 von 67
Bild 54 von 67
Bild 55 von 67
Bild 56 von 67
Bild 57 von 67
Bild 58 von 67
Bild 59 von 67
Bild 60 von 67
Bild 61 von 67
Bild 62 von 67
Bild 63 von 67
Bild 64 von 67
Bild 65 von 67
Bild 66 von 67
Bild 67 von 67

Textquelle: © LAOLA1.at

Polizei-Bilanz nach dem Wiener Derby

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare