Grünwald: Handbruch nach Duell mit Edomwonyi

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schlechte Nachrichten aus dem Trainingslager von Austria Wien: Alexander Grünwald hat sich bei einem Zweikampf mit Neuzugang Bright Edomwonyi den Mittelhandknochen gebrochen.

Passiert ist die Verletzung bereits am Dienstag. Da die Schmerzen nicht weniger wurden und die Hand angeschwollen blieb, wurde Grünwald ins Krankenhaus in Spittal gebracht. Nach dem Röntgen war der Bruch klar.

Grünwald bekam einen Gips, mit dem er aber trainieren und auch Spiele absolvieren kann.

"Alex bekommt jetzt vier Wochen Gips-Ruhigstellung, eine Operation bleibt ihm aber erspart", sagt Mannschaftsarzt Dr. Georg Jonas.

"Ich bin mit der Spezialschiene ganz gut geschützt. Die ist zwar etwas ungewohnt, aber es ist jetzt keine große Behinderung", so der verletzte Kärntner.

Nicht am Training am Donnerstag teilgenommen haben Christoph Monschein und Dominik Fitz, die mit Muskelproblemen im Oberschenkel zu kämpfen haben.


In der 16. Episode von LAOLA1 On Air – der Sport-Podcast geht es um Sommertrainingslager in Österreich. Die Männer, die die Superstars nach Österreich bringen, haben so manches Schmankerl zu berichten:


Textquelle: © LAOLA1.at

Österreichische Bundesliga: Transferliste im Sommer 2018

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare