Wohlfahrt über seine Management-Qualitäten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Im Interview mit "Heute" spricht Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt über seine Management-Qualitäten.

"Holzhauser war mein erster Transfer. Ich habe ihn um 150.000 Euro gekauft, heute ist er drei Millionen Euro wert. Oder: Bei der WM 1998 war ich nur zweiter Goalie, aber Herzog und Polster baten mich, die Prämien zu verhandeln", so der 53-Jährige.

Über den Kayode-Deal hält der Ex-Tormann fest: "Was wir erreicht haben, war höher als alle vorherigen Angebote - circa 25 Prozent. Es gab Angebote aus Frankreich und Spanien - aber dann kommt ein englischer Klub und man ist rasch am Ziel."

Der österreichische Torschützenkönig wechselte für kolportierte 3,8 Millionen Euro zu Manchester City und wurde an Girona verliehen.

Punkto Transfer-Finish sagt der Sportchef: "Es könnte passieren, dass wir noch einen Spieler verlieren. Einen Namen nenne ich nicht. Wir haben bereits einen Ersatz vorgescoutet, es ist ein Tanz auf Messers Schneide."

Sollte der Einzug in die Europa-League-Gruppenphase gelingen, seien auch noch Neuzugänge möglich.

Textquelle: © LAOLA1.at

Legende Andreas Herzog kritisiert Rapids Politik

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare