Anzeigen gegen Rapid-Anhänger

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Anhänger des SK Rapid sorgen auch beim Spiel gegen den LASK (1:0) für negative Schlagzeilen.

Vor dem Duell im Allianz Stadion ist es am Samstag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Laut Angaben der Exekutive haben etwa 30 bis 40 vermummte Personen ankommende LASK-Fans am Bahnhof Wien-Hütteldorf mit grünen Farbbeuteln und Steinen beworfen. Die Tatverdächtigen flüchteten demnach in weiterer Folge über die Gleisanlagen, zwei mutmaßliche Täter wurden ausgeforscht und angezeigt.

Es gab unter anderem elf Anzeigen wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit, sechs Anzeigen wegen Sachbeschädigung sowie 13 Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz. Zudem wurden sechs Fahrzeuge beschädigt.

Während und nach dem Spiel soll es zu keinen polizeilich relevanten Vorfällen gekommen sein.


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

SK Rapid sagt Stürmer Armine Chermiti ab

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare