Aigner kündigt Karriereende an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hannes Aigner kämpft nach der Verletzung am Nerv hinter seinem Auge weiterhin um ein Comeback.

"Ich wurde von den Neurologen darauf vorbereitet, dass es länger dauern kann. Deshalb bin ich geduldig, habe aber immer noch den Wunsch im Frühjahr noch einmal aufzulaufen", sagt der Angreifer des SCR Altach in den "VN".

Spätestens im Sommer wird die Karriere des Tirolers dann aber enden. "Der Gedanke, meine Laufbahn im Sommer zu beenden, war schon in meinem Kopf. Und ich werde das zu 99 Prozent auch machen und einen neuen Weg einschlagen", kündigt der 37-Jährige an.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Der Routinier hat auch schon einen Plan für die Zeit nach seiner aktiven Laufbahn: "Ich werde ab Sommer in der Agentur meines langjährigen Managers Mario Weger zu arbeiten beginnen. Ich will meine Erfahrungen in diesem Bereich einbringen und jungen Spielern viel weitergeben. Und dafür werde ich meine Zelte in Altach abbrechen und zurück nach Tirol gehen."

Aigner konnte seit Ende September kein Spiel mehr bestreiten, sein Vertrag mit den Vorarlbergern läuft im Sommer aus.

Der Stürmer hat bisher 282 Bundesliga-Spiele absolviert, dabei 76 Tore erzielt und 23 Assists geliefert. Aigner spielte für den FC Wacker, die Wiener Austria, den SC Wiener Neustadt, den LASK und seit Sommer 2012 in Altach.


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid mit Djurgardens wegen Wechsel von Aliou Badji einig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare