Scherb: "Schritt in richtige Richtung"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem 0:5 gegen Red Bull Salzburg sieht Altach-Trainer Martin Scherb auch das Positive.

"Wir haben heute unser Handlungsziel weit mehr erreicht als in Ried. Wir hatten Zugriff auf das Spiel. Wir haben 0:5 verloren und das beschönigt gar nichts, aber es war ein Schritt in die richtige Richtung. Mit der Leistung war ich 50 Minuten zufriedener als 90 Minuten in Ried", so der 47-Jährige gegenüber "Sky".

"Verdiente Niederlage, Lehrspiel für uns. Wir wollten sehen, inwieweit wir an der besten Mannschaft Österreichs sind. Es fehlt noch ein Stück."

Scherb erklärt weiter: "Die Sachen, die ich in Ried vermisst habe, wie Leidenschaft, Einstellung, Bereitschaft, habe ich heute von meiner Mannschaft gesehen. Heute war dann einfach ein Klassenunterschied in der Qualität der einzelnen Spieler zu sehen."

Sein Kapitän Philipp Netzer schlägt in dieselbe Kerbe.

"Glücklich ist man natürlich nicht. Man ist enttäuscht nach so einem Spiel. Trotzdem wird uns das sicherlich nicht aus der Bahn werfen. Salzburg spielt momentan in einer eigenen Liga. Das haben sie nicht nur gegen uns heute bewiesen, sondern auch schon gegen andere Mannschaften in dieser Saison. Unsere Gegner sind die anderen und da werden wir nächste Woche versuchen, das wieder besser zu machen."


Altach verliert 0:5 gegen Salzburg:


Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg gelingt Titel-Vorentscheidung in Altach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare