Gorgon: Austria nach Erfolgen in Komfortzone

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der durchwachsene Saisonstart des FK Austria Wien wird auch von Ex-Spieler Alexander Gorgon genau verfolgt.

Vor einem Jahr verließ der 28-Jährige die Veilchen Richtung Kroatien und steht nach dem Meistertitel und dem Cupsieg mit HNK Rijeka im Playoff zur UEFA Champions League.

Warum die Austria derzeit so eine schwierige Phase durchlebt? "Vielleicht war es so, dass die letzten zwei Jahre relativ erfolgreich waren und dass man sich dann in einer Wohlfühloase befunden hat und man ein bisschen vergessen hat, den nächsten Schritt zu gehen", glaubt Gorgon im Interview mit "Sky".

"Trainer und Sportdirektor werden sofort da sein"

Den Tournaround traut Gorgon seinem Ex-Team aber zu: "Ich glaube, dass der Trainer und der Sportdirektor sofort da sein werden, um den Spielern klar zu machen, dass es wichtig ist, diese Komfortzone zu verlassen."

Doppelt wertvoll aus violetter Sicht wäre es, wenn das schon am Sonntag gelingt, weil der Gegener in der Bundesliga Rapid Wien (ab 16:30 Uhr im LAOLA1-LIVE-Ticker) heißt.

Positiv aus Sicht der Austria: Im neuen Allianz Stadion haben die Veilchen bislang zweimal 2:0 gewonnen und damit ebenso wie Red Bull Salzburg noch kein einziges Gegentor erhalten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare