Das sagt Ebner über FAK-Gerücht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Thomas Ebner könnte der nächste Neuzugang der Wiener Austria werden. "Es hat ein Gespräch gegeben, aber fixiert ist noch nichts. Man wird in den nächsten ein, zwei Wochen sehen, was passiert", erklärt der 26-Jährige, dessen Vertrag bei der Admira im Sommer ausläuft, bei "Sky".

Austrias AG-Vorstand Markus Kraetschmer bestätigt das violette Werben um den Blondschopf. "Er ist ein sehr interessanter Spieler, da er zum einen ablösefrei ist und auf der anderen Seite bewiesen hat, dass er auf vielen Positionen einzusetzen ist. Außerdem ist er Österreicher."


Drei Neue sollen kommen

Fix weg bei der Admira sind bereits Markus Lackner, Maximilian Sax, Markus Wostry, Philipp Posch und Marcel Holzmann, die vor der 0:2-Niederlage gegen SKN St. Pölten (Spielbericht) auch offiziell verabschiedet wurden.

Trainer Ernst Baumeister ist daher bewusst, dass auf die Südstädter in der Sommerpause viel Arbeit wartet. "Spieler haben wir ja genug, aber wir müssen schauen, dass wir schnell eine Mannschaft finden", so Baumeister, der aber auch Verstärkungen ankündigt: "Wir werden wahrscheinlich drei neue Spieler dazubekommen."

Manager Amir Shapourzadeh meint über die bevorstehende Transferzeit: "Man wird sehen, was der Sommer bringt. Es ist im Fußball immer ein Kommen und Gehen. Wir sind mit den Spielern und den Beratern im Gespräch."

Textquelle: © LAOLA1.at

Mo Salah will zur WM: "Ich bin ein Kämpfer"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare