Admira erteilt Transfer-Absagen

Aufmacherbild Foto: © Montage
 

Die Admira glaubt nicht an den Abgang weiterer Leistungsträger.

Christoph Knasmüllner wird immer wieder mit einem Transfer in Verbindung gebracht, an Maximilian Sax soll Austria Wien seit geraumer Zeit Interesse zeigen. "Ich habe mit ihnen gesprochen, keiner der beiden weiß etwas davon", erteilt Sportdirektor Ernst Baumeister gegenüber LAOLA1 den Gerüchten eine Absage.

Mit anderen Klubs gebe es derzeit ohnehin keine Verhandlungen. Auch die Tatsache, dass bei beiden Spielern der Vertrag mit Sommer 2018 ausläuft, spielt keine Rolle: "Wir wollen sie halten."

Stürmer-Suche läuft

Auf der anderen Seite soll jedoch noch ein neuer Spieler kommen, ein Stürmer steht auf dem Wunschzettel der Südstädter. Mit Lukas Grozurek spielte in den ersten beiden Bundesliga-Spielen ein umfunktionierter Flügelspieler in der Spitze, Neuzugang Marin Jakolis und die beiden Juwele Patrick Schmidt sowie Sasa Kalajdzic sind die anderen Optionen.

Zu wenig, wenn es nach den Niederösterreichern geht. Die Suche gestaltet sich jedoch als schwierig. Am liebsten wäre der Admira ein junger Mann, im Idealfall deutschsprachig. "So einen Knpiser suchen aber fast alle Vereine", berichtet Baumeister.

Die Suche nach einem neuen Mann bereitet der Admira also deutlich mehr Kopfzerbrechen als mögliche Abgänge.

Textquelle: © LAOLA1.at

Alaves soll 3 Mio. Euro Ablöse für Austrias Kayode bieten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare