Was passiert mit Rapid-Kapitän Steffen Hofmann?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid ohne Steffen Hofmann? Kaum vorstellbar!

514 Pfichtspiele bestritt der mittlerweile 36-jährige Kapitän bereits für seinen Herzensklub, doch sportlich ist die Situation momentan nicht rosig.

Deshalb ist auch der Rekord von Peter Schöttel (526 Spiele) in weite Ferne gerückt. "Ich müsste lügen, wenn ich sage, dass ich den Rekord nicht knacken will. Wenn man so kurz davorsteht, sollte man es versuchen", so Hofmann in "Heute".

Aufgrund des im Sommer auslaufenden Vertrages wird es sehr eng.

Sollte Rapid heuer ins ÖFB-Cup-Finale kommen, würden sich zusammen mit der Liga noch 17 Möglichkeiten bieten, das persönliche Ziel zu erreichen.

Wie man so hört, schließt Hofmann auch nicht aus, noch länger beim Verein zu bleiben. Doch macht das aus Sicht des Spielers und aus jener des Klubs noch Sinn?

Das denkt LAOLA1 darüber, was mit Steffen Hofmann passiert:


JETZT ist eure Meinung gefragt:

Wie soll es mit Steffen Hofmann weitergehen?

Textquelle: © LAOLA1.at

Schrammel-Comeback für Rapid beim WAC möglich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare