Heißer Kampf um Platz 2 und Europacup-Geld

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Bundesliga neigt sich langsam aber doch dem Ende zu.

Nur fünf Spieltage stehen noch bevor. Doch welche Entscheidungen stehen noch aus?

RB Salzburg wird der Meistertitel nicht mehr zu nehmen sein, die Bullen könnten ihn bei einer Niederlage Sturms gegen Rapid bereits diesen Sonntag fixieren.

St. Pölten muss sich bei elf Punkten Rückstand auf den WAC wohl auf die Relegation vorbereiten.

Bleibt der spannende Kampf um Platz 2 und den Europacup - der finanziell und sportlich einiges bewirken kann.

Heißer Kampf um Platz 2 und Europacup-Ausgangsposition

Nur fünf Punkte trennen den Zweiten Sturm (60 Punkte) vom Dritten Rapid und sechs vom Vierten LASK (54). Der Fünfte Admira (46) hat acht Punkte Rückstand auf die Top 4 und sieben Punkte Vorsprung auf die Austria (39) und Mattersburg (39), die nur mehr eine Mini-Chance auf Europa haben.

Überblicksmäßig sei angemerkt, dass auch bei den Klubs, die bereits fix für Europa planen dürfen, es große Unterschiede macht, welche Position sie in der Liga belegen und wo sie dadurch im Europacup einsteigen, auch finanziell (siehe weiter unten):

Tabellen-1.: 3. Qualifikationsrunde der Champions League

Tabellen-2.: 2. Qualifikationsrunde der Champions League

Tabellen-3.: 3. Qualifikationsrunde der Europa League

Tabellen 4.: 2. Qualifikationsrunde der Europa League (gewinnt Sturm Cup und wird Vierter, steigen Grazer trotzdem in Q3 ein und 3. in Q2)

Tabellen 5.: 2. Qualifikationsrunde der Europa League (gewinnt Sturm Cup und wird Fünfter, steigen Grazer trotzdem in Q3 ein und 4. in Q2)

Der Bundesliga-Endspurt:


SK STURM GRAZ:

Sturm hat vor den letzten fünf Spieltagen alle Trümpfe in der eigenen Hand. Der Vorsprung ist zwar durch die Niederlage beim Wolfsberger AC geschrumpft, beträgt aber weiterhin fünf Punkte. Gelingt gegen Rapid wie schon im Cup-Semifinale der Sieg, wären die Wiener endgültig aus dem Rennen. Siegen die Wiener, wird es aber noch einmal richtig spannend. Der LASK darf dabei aber nicht außer Acht gelassen werden. Denn Sturms Restprogramm hat es in sich. Es geht noch gegen beide direkten Konkurrenten plus den angehenden Meister Salzburg, dafür jedoch zumindest gegen Rapid und LASK daheim und nur gegen Salzburg auswärts. Ein Heimspiel gegen Admira und dann auswärts gegen Altach runden das Programm ab.

Das sagt Trainer Heiko Vogel: "Ich tue mir mit dem Wort Druck schwer. Ich habe so viel Freude, jeden Tag mit der Mannschaft zu arbeiten, ich spüre keinen Druck. Das ist immer nur etwas von außen. Wir genießen die Zeit, die wir gemeinsam auf dem Platz verbringen, aber was macht den mehr Spaß: Mit Druck zu spielen oder ohne Druck? Wenn alles spannend ist oder wenn alles klar ist? Ich glaube, wenn es ein bisschen spannend ist, ist es doch schön."

Runde Datum Gegner heim/auswärts
32 So., 29.4., 16:30 Uhr SK Rapid Wien heim
33 So., 6.5., 16:30 Uhr RB Salzburg auswärts
34 Sa., 12.5., 16 Uhr LASK heim
35 So., 20.5., 16:30 Uhr Admira Wacker heim
36 So., 27.5., 16:30 Uhr SCR Altach auswärts

SK RAPID WIEN:

Eigentlich hatten nur die kühnsten Optimisten noch damit gerechnet, dass Rapid noch einmal in den Kampf um Platz 2 eingreifen kann. Die eigene Siegesserie (6 Spiele ungeschlagen, 5 Siege in Folge, Torverhältnis: 19:5) und neu gewonnene Stärke sowie der Patzer von Sturm lassen die Grün-Weißen bei fünf Punkten Rückstand zumindest noch einmal vom Sprung nach vorne träumen. Die Schnittpartie wird jene am Sonntag in Graz, wenn es im direkten Duell gegen die Blackies darum geht, ob der Vorsprung mit einem Sieg auf zwei Zähler reduziert werden kann oder man bei einer Niederlage noch um Platz 3 zittern muss. Das Restprogramm ist fast ident mit jenem von Sturm. Es geht noch gegen die zwei direkten Konkurrenten sowie Spitzenreiter Salzburg, wobei man gegen Sturm und LASK jeweils auswärts antritt. Am Ende wartet noch ein Heimspiel gegen Altach sowie der Abschluss auswärts beim WAC.

Das sagt Trainer Goran Djuricin: "Wir können die Grazer auf alle Fälle unter Druck setzen, mit drei Punkten wäre der von vielen für Sturm schon sicher geglaubte zweite Platz doch noch ernsthaft in Gefahr."

Runde Datum Gegner heim/auswärts
32 So., 29.4., 16:30 Uhr SK Sturm Graz auswärts
33 Sa., 5.5., 16 Uhr LASK auswärts
34 So., 13.5., 16:30 Uhr RB Salzburg heim
35 So., 20.5., 16:30 Uhr SCR Altach heim
36 So., 27.5., 16:30 Uhr Wolfsberger AC auswärts

LASK:

Die Linzer sind das Überraschungsteam dieser Saison und würden mit der sofortigen Europacup-Teilnahme nach dem Aufstieg und auch noch Platz 2 alle Erwartungen übertreffen. Der LASK ist sogar von den drei Anwärtern auf den ersten Verfolgerplatz von RB Salzburg in der besten Form: 6 Siege in Folge, unter anderem mit Erfolgen gegen Salzburg und Austria, sprechen eine klare Sprache für das Team von Oliver Glasner. Die Oberösterreicher treffen damit nicht mehr auf Salzburg, nur mehr auf die direkten Konkurrenten Sturm (auswärts) und Rapid (heim). Darüber hinaus warten vermeintlich leichtere Aufgaben mit einem Heimspiel gegen den WAC und zwei Auswärtsspielen gegen Altach und Mattersburg.

Das sagt Trainer Oliver Glasner: "Ab 27. Mai werden wir schauen, was rausgekommen ist und dann werden wir uns auch freuen. Bis dorthin beschäftigen wir uns mit solchen Themen nicht. Die Spieler sind sehr bodenständig, es ist gerade ein sehr angenehmes Arbeiten. Es geht in alle Richtungen sehr schnell. Wir wollen die aktuelle Phase, in der wir sehr gut und erfolgreich spielen, einfach solange es geht mitnehmen."

Runde Datum Gegner heim/auswärts
32 Sa., 28.4., 18:30 Uhr SCR Altach auswärts
33 Sa., 5.5., 16 Uhr SK Rapid Wien heim
34 Sa., 12.5., 16 Uhr SK Sturm Graz auswärts
35 So., 20.5., 16:30 Uhr Wolfsberger AC heim
36 So., 27.5., 16:30 Uhr SV Mattersburg auswärts

So viel Geld wartet in Champions- und Europa-League-Quali:

Auch finanziell bedeutet der jeweilige Einstieg in den Europacup große Unterschiede. Der Einnahmen-Verteilungs-Schlüssel der UEFA klärt auf, wie viel Geld auf die österreichischen Klubs pro Runde warten würde.

Champions League:

Jeder nationale Meister, der sich nicht für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifiziert, erhält zusätzlich 260.000 Euro neben den Beträgen für die jeweiligen Qualifikationsrunden (die lediglich Teams zustehen, die sich nicht für die Gruppenphase qualifizieren):

1. Quali-Runde: 220.000 Euro

2. Quali-Runde: 320.000 Euro

3. Quali-Runde: 420.000 Euro (dritte Qualifikationsrunde, nur Verlierer).

Vereine, die in der Play-off-Runde ausscheiden, erhalten die Zahlungen für die erste und zweite Qualifikationsrunde, zusätzlich zu den erwähnten 260.000 Euro.

Für die 32 Klubs in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2017/18 bedeutet dies eine garantierte Startprämie von 12,7 Mio. Euro. Ferner werden pro Spiel der Gruppenphase Leistungsprämien von 1,5 Mio. Euro für einen Sieg, bzw. 500.000 Euro für ein Unentschieden gezahlt.

Die Achtelfinalisten streichen weitere 6 Mio. Euro ein, für das Erreichen des Viertelfinales gibt es 6,5 Mio. Euro extra und die Halbfinalisten bekommen weitere 7,5 Mio Euro.

Den Sieger der UEFA Champions League erwarten 15,5 Mio. Euro, der unterlegene Finalist erhält 11 Mio. Euro.

Europa League:

1. Quali-Runde: 215.000 Euro

2. Quali-Runde: 225.000 Euro

3. Quali-Runde: 235.000 Euro

4./Playoff-Runde: 245.000 Euro (der Play-off-Sieger erhält jedoch keine Solidaritätszahlung für die entsprechende Runde)

Jeder der 48 Klubs in der Gruppenphase kann eine Startprämie von 2,6 Mio Euro erwarten. Zudem gibt es Leistungsprämien (360.000 Euro für einen Sieg und 120.000 Euro für ein Unentschieden in der Gruppenphase). Mehr Geld gibt es für alle Teams, die es in die K.-o.-Runde schaffen. Gruppensieger werden 600.000 Euro einstreichen, Gruppenzweite bekommen je 300.000 Euro.

Teilnehmer der Runde der letzten 32 erhalten 500.000 Euro, für den Einzug ins Achtelfinale gibt es 750.000 Euro. Die Viertelfinalisten verdienen zusätzlich 1 Million und bei einem Halbfinal-Einzug winken 1,6 Millionen Euro. Der Sieger der UEFA Europa League bekommt 6,5 Millionen Euro, der Verlierer kriegt 3,5 Mio. Euro.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austrias Markus Kraetschmer: "Wir haben ein Top-3-Budget"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare