Senegal und Guinea liefern sich Nullnummer

Senegal und Guinea liefern sich Nullnummer Foto: © getty
 

Auch Titelfavorit Senegal kann beim Afrika Cup 2022 kein Spektakel aufbieten.

Am zweiten Spieltag von Gruppe B trennen sich die Teranga-Löwen mit 0:0 von Guinea.

Im ersten Durchgang des Duells der beiden ehemaligen Salzburg- und aktuellen Liverpool-Stars Sadio Mane und Naby Keita bestimmt Guinea das Geschehen, Morgan Guilavogui vergibt freistehend die Chance zur Führung für Guinea (31.).

Erst nach der Pause wacht Senegal auf: Abdou Diallo setzt nach einer Ecke einen Kopfball gefährlich auf das Tor, doch Aly Keita im guineischen Kasten kann stark parieren (56.). Kurz darauf verzieht Bayern-Kicker Bouna Sarr aus aussichtsreicher Position (67.).

Schlussendlich bleibt es bei einer Nullnummer der beiden Nachbarländer, die mit jeweils vier Punkten und dem identen Torverhältnis an der Spitze der Gruppe B liegen. Malawi und Simbabwe - beide noch punktelos - treffen im zweiten Spiel der Gruppe B um 17 Uhr aufeinander.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..