Mane & Co. verlieren gegen Algerien

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Am zweiten Spieltag der Gruppe C des Afrika Cups 2019 feiert Algerien im Duell der beiden favorisierten Teams einen 1:0-Sieg gegen Senegal und steht damit im Achtelfinale.

Das Goldtor erzielt Youcef Belaili in der 49. Minute, Sadio Mané und Co. aufseiten der Senegalesen sind ebenbürtig, der Ausgleich will jedoch nicht gelingen.

Somit rangiert Algerien nach zwei Spielen mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze, dahinter folgt Senegal mit drei Punkten. Da bei Punktegleichheit das direkte Duell zählt, steht Algerien als erster Achtelfinalist der Gruppe fest. Die beiden weiteren - und bislang noch punktelosen - Teams der Gruppe, Tansania und Kenia kämpfen in der Nacht um den ersten Sieg.

Bereits am Nachmittag konnte sich Madagaskar mit einem 1:0 gegen Burundi durchsetzen. Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat Madagaskar gute Karten auf den Achtelfinal-Einzug.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Barcelonas Vize-Präsident bestätigt Neymar-Interesse

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare