Kröpfl und Tabakovic bei 4:4 mit Triplepack

 

Der SV Lafnitz und Austria Lustenau trennen sich zum Saisonabschluss der 2. Liga in einer mehr als unterhaltsamen Partie mit einem spektakulären 4:4-Remis.

Bei beiden Mannschaften gelingt mit Mario Kröpfl bzw. Haris Tabakovic jeweils einem Spieler ein Triplepack.

Der Schweizer Tabakovic sorgt innerhalb der ersten neun Minuten für eine komfortable 2:0-Führung. Noch vor der Pause gelingt Kröpfl in Unterzahl (Siegl sieht nach 32 Minuten Rot) der Anschlusstreffer. Nach Seitenwechsel dreht der Routinier die Partie mit zwei weiteren Treffern quasi im Alleingang (61., 69.).

Im Finish wird es jedoch noch einmal richtig turbulent. Zunächst erzielt Tabakovic nach Baiye-Assist den Ausgleich, kurz danach erobert Baiye den Ball und Bertaccini erzielt mit einem Schuss ins lange Eck den vielumjubelten vermeintlichen Siegtreffer für die Vorarlberger (88.)

Doch in der Nachspielzeit zappelt das Runde noch einmal im Eckigen: Nach einem Stanglpass von Ranacher stellt in der Mitte der eingewechselte Schloffer doch noch den Punktgewinn für die Lafnitzer sicher (92.).

Die Steirer beenden die Saison damit auf dem fünften Tabellenplatz, bei einem Sieg hätten sie sogar noch die viertplatzierten Innsbrucker dank der besseren Tordifferenz abgefangen. Lustenau weist wie Rapid II, Horn und Steyr 30 Punkte auf, liegt jedoch dank der besten Tordifferenz dieses Quartetts auf dem 13. Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..