Rapid II verliert "Krisen-Duell" gegen Kapfenberg

 

Der Rückstand von Rapid II auf das Nichtabstiegs-Ufer der 2. Liga wird immer größer. Die jungen Grün-Weißen verlieren in der zwölften Runde auch das "Krisen-Duell" gegen die Kapfenberger SV im Allianz Stadion 0:3.

Die "Falken" präsentieren sich bissiger und gehen schon nach 14 Minuten in Führung: Steinlechner steigt nach einer Ecke zentral am höchsten und köpft ein.

Gute Ausgleichschancen bleiben für die Hütteldorfer aus, in der Schlussphase wird die Niederlage durch ein Solo besiegelt: Mikic erkämpft an der Mittellinie den Ball, wird nicht attackiert, tanzt einen Gegenspieler sogar aus - am Abschluss ist Unger sogar dran, er geht trotzdem rein (80.).

Ähnlich wenig Mühe hat Seun beim Schlusspunkt, er enteilt seinem Bewacher nach einem langen Zuspiel (88.).

Als Schlusslicht fehlen Rapid II (fünf Punkte) jeweils sieben Zähler auf Amstetten (12.), Steyr (13./ein Spiel weniger) und Kapfenberg (14.). In Reichweite sind lediglich die Young Violets (sechs Punkte), die ihr Spiel der zwölften Runde auch noch zu absolvieren haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Kühbauer vor Hartberg: "Wir sind wirklich am Limit"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare