Müdes Derby zwischen Rapid II und Young Violets

 

Der SK Rapid Wien II und die Young Violets Austria Wien trennen sich in einer zerfahrenen Partie der 28. Runde der 2. Liga mit einem 1:1-Unentschieden.

Nach einer ereignislosen ersten Hälfte zieht die Partie nach Seitenwechsel etwas an: Christoph Martschniko bringt die Violetten, bei denen Trainer Harald Suchard nach einer Corona-Infektion auf die Betreuerbank zurückkehrt, mit einem platzierten Flachschuss aus gut 20 Metern ins rechte Eck (49.) in Führung.

Kurz danach vergibt Huskovic eine Riesen-Chance auf das 2:0: Alleine vor Goalie Hedl schießt der Austrianer aber am Tor vorbei (59.).

Im Gegenzug wird nach einer guten Rapid-Kombination ein Bosnjak-Schuss abgeblockt. Doch das 1:1 lässt dennoch nicht lange auf sich warten: Rapid-Kapitän Oliver Strunz erzielt mit einem Schuss ins kurze Eck den Ausgleich für die Hütteldorfer (61.). FAK-Goalie Helac ist zwar noch dran, kann den Schuss aber nicht mehr entschärfen.

Danach bewahrt Rapid-Torhüter Hedl bei einem Schuss aus spitzem Winkel des eingewechselten Pross seine Mannschaft vor dem neuerlichen Rückstand (70.).

Rapid kann mit dem gewonnenen Punkt die Rote Laterne an den SV Horn abgeben. Die Waldviertler sind aufgrund der um fünf Treffer schlechteren Tordifferenz Tabellenletzter. Die Young Violets bleiben nach dem vierten 1:1 in Folge im Derby der Nachwuchsteams zwei Zähler vor den Hütteldorfern auf der 14. Position.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..