Ried gewinnt hitzige Partie gegen Lustenau

 

"Big Points" für die SV Ried. Die Oberösterreicher gewinnen das Top-Spiel der 12. Runde in der 2. Liga mit 1:0 gegen Austria Lustenau und halten die Gäste damit auf Distanz.

Das Tor des Tages erzielt Lukas Grgic in der 60. Minute - und das mit einem Traumtor.

Zunächst setzt er sich im Strafraum schön gegen seinen Bewacher durch und zimmert die Kugel anschließend mit links aus spitzem Winkel ins Kreuzeck.

Es ist das einzige Highlight in einer Partie, die von vielen Fouls geprägt ist.

Hart umkämpft

Insgesamt sieben gelbe Karten verteilt Referee Alan Kijas. Zwei für die Rieder (Mayer, Kerhe) und gleich fünf für die Gäste aus Lustenau (Otter, Tuncer, Waack, Krainz und Canadi). Eine weitere Gelbe Karte gibts nach dem Schlusspfiff, als die Lustenauer heftig protestieren, da der Unparteiische die Partie beendet und einen Eckball der Gäste nicht mehr ausführen lässt.

Der Sieg der Rieder geht schlussendlich in Ordnung. Die Hausherren sind die aktivere Mannschaft und können bereits kurz vor dem Tor durch Grgic in Führung gehen. Lubega trifft aber nur die Querlatte.

Von Lustenau kommt in der Offensive wenig. Vor allem im zweiten Durchgang enttäuschen die Gäste.

Damit hält die SV Ried Anschluss an das Führungsduo Wattens und Blau-Weiß Linz. Die Oberösterreicher liegen mit 24 Punkten nun auf dem dritten Platz.

Die Austria aus Lustenau rutscht auf den fünften Platz ab und hält bei 18 Punkten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..