Irre Wende für Blau-Weiß Linz in Wien

 

Was für ein Spiel! Blau-Weiß Linz fährt in der 12. Runde der 2. Liga einen umjubelten 6:3-Sieg bei den Young Violets Austria Wien ein.

Dabei läuft das Spiel lange im Sinne der Gastgeber: Der 16-jährige Csaba Mester trifft zur Führung (32.), und obwohl Canillas postwendend ausgleicht (34.), führen die Jungveilchen bald nach Wiederanpfiff durch Hainka (47.) und Mester zur Zweiten (48.) 3:1.

Maximilian Sax vergibt bei seinem ersten Zweitliga-Einsatz für den FAK noch das 4:1, ehe das Spiel kippt.

Templ (66., 70.) sorgt binnen vier Minuten mit einem Doppelpack für den Ausgleich, auch Canillas trifft ein zweites Mal (72.) und sorgt damit für die erste Führung der Gäste.

Ein Ebenhofer-Freistoß aus 30 Metern in die kurze Ecke (89.) bringt die Vorentscheidung, in der Nachspielzeit darf aber Edokpolor noch den Schlusspunkt hineinstolpern - sieben Tore in einer Halbzeit!

Blau-Weiß Linz wird damit Zweiter bleiben, der Rückstand auf Wattens beträgt weiterhin zwei, der Vorsprung auf die SV Ried vorerst vier Punkte. Die Young Violets sind Zwölfter (13 Punkte).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare